Die geisteswissenschaftliche Bedeutung des Schlafs

Matthias Girke
Artikel-ID: DMS-20734-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20734-DE

Für die Behandlung von Schlafstörungen ist das physiologische und geisteswissenschaftliche Verständnis des Schlafs wesentlich. Auf der leiblichen Ebene fördert der Schlaf die Regeneration, unterstützt die Heilungsprozesse, ist mit immunologischen Funktionen verbunden und beeinflusst zahlreiche weitere physiologische Prozesse. Auf der seelischen Ebene kann der Schlaf klären, unter Umständen auch problemlösend wirken, zu unterschiedlichen Stimmungen beim Erwachen führen und seine Beziehung zum Schicksal zeigen. Schließlich fördert der Schlaf die Fähigkeitsentwicklung und steht mit dem geistigen Wesen des Menschen in Beziehung. Der Schlaf differenziert sich in drei geisteswissenschaftlich beschreibbare Schlafphasen mit Rückwirkungen auf das leibliche, seelische und geistige Wesen des Menschen.

The spiritual-scientific significance of sleep

If one wishes to treat sleep disorders it is essentially to understand the physiology of sleep and its nature from the spiritual-scientific point of view. At the physical level, sleep helps regeneration, supports healing processes, is connected with immunological functions and influences numerous physiological processes. At the level of the psyche, sleep can clarify things, on occasion solve problems, lead to different moods on waking up, and show a connection with destiny. Finally sleep helps to develop abilities and relates to the spiritual nature of man. Sleep may be differentiated into three phases which can be clearly defined in spiritual science, as can the repercussions in human body, soul and spirit nature.

1 Stuck BA, Maurer JT, Schredl M, Weeß HG. Praxis der Schlafmedizin. 2. Aufl. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag; 2013. [Crossref]

2 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Gesichtspunkte zur Therapie. GA 313. Vortrag vom 12.04.1921. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2001.

3 Steiner R. Menschliches Seelenleben und Geistesstreben im Zusammenhange mit Welt- und Erdentwickelung. GA 212. Vortrag vom 17.06.1922. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1998.

4 Steiner R. Anthroposophie. Eine Zusammenfassung nach einundzwanzig Jahren. GA 234. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009. [Crossref]

5 Kripke DF, Langer RD, Kline LE. Hypnotics’ association with mortality or cancer: a matched cohort study. BMJ Open 2012;2:e000850. DOI: https://doi.org/10.1136/bmjopen-2012-000850. [Crossref]

6 Steiner R, Wegman I. Grundlegendes für eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. GA 27. Kap. 5. 6. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1984.

7 Steiner R. Anthroposophische Leitsätze. Der Erkenntnisweg der Anthroposophie – Das Michael-Mysterium. LS 156–158. 11. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2013.

8 Touitou Y, Haus E. Biologic Rhythms in Clinical and Laboratory Medicine. Berlin, Heidelberg: Springer Verlag; 1992.

9 Steiner R. Erdenwissen und Himmelserkenntnis. GA 221. Vortrag vom 11.02.1923. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1998. [Crossref]

10 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst. Vorträge für Ärzte und Studierende der Medizin. GA 316. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009.

11 Cribbet MR, Carlisle M, Cawthon RM, Uchino BN, Williams PG, Smith TW, Gunn HE, Light KC. Cellular aging and restorative processes: subjective sleep quality and duration moderate the association between age and telomere length in a sample of middle-aged and older adults. Sleep 2014;37(1):65–70. [Crossref]

12 Ornish D, Lin J, Daubenmier J, Weidner G, Epel E, Kemp C, Magbanua MJ, Marlin R, Yglecias L, Carroll PR, Blackburn EH. Increased telomerase activity and comprehensive lifestyle changes: a pilot study. Lancet Oncol 2008;9(11):1048–1057. [Crossref]

13 Jacobs TL, Epel ES, Lin J, Blackburn EH, Wolkowitz OM, Bridwell DA, Zanesco AP, Aichele SR, Sahdra BK, MacLean KA, King BG, Shaver PR, Rosenberg EL, Ferrer E, Wallace BA, Saron CD. Intensive meditation training, immune cell telomerase activity, and psychological mediators. Psychoneuroendocrinology 2011;36(5):664–681. [Crossref]

14 Lavretsky H, Epel ES, Siddarth P, Nazarian N, Cyr NS, Khalsa DS, Lin J, Blackburn E, Irwin MR. A pilot study of yogic meditation for family dementia caregivers with depressive symptoms: effects on mental health, cognition, and telomerase activity. Int J Geriatr Psychiatry 2013;28(1):57–65. DOI: https://doi.org/10.1002/gps.3790. [Crossref]

15 Steiner R. Antworten der Geisteswissenschaft auf die großen Fragen des Daseins. GA 60. Vortrag vom 24.11.1910. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1959.

16 Marisch C, Genzel L, Steiger A, Dresler M. Kreativität und Schlaf. Somnologie 2016;20(1):8–15. DOI: https://doi.org/10.1007/s11818-015-0039-z. [Crossref]

17 Steiner G. Geistige Zusammenhänge in der Gestaltung des Organismus. GA 218. Vortrag vom 09.10.1922. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1976.

18 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst. Vorträge für Ärzte und Studierende der Medizin. GA 316. Vortrag vom 23.04.1924. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009.

19 Roßlenbroich B. Die rhythmische Organisation des Menschen. Aus der chronobiologischen Forschung. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1994.

20 Steiner R. Das Zusammenwirken von Ärzten und Seelsorgern. Pastoral-Medizinischer Kurs. GA 318. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

21 Rakova N, Jüttner K, Dahlmann A, et al. Long-term space flight simulation reveals infradian rhythmicity in human Na+ balance. Cell Metabolism 2013;17(1):125–131. [Crossref]

22 Titze J. Sodium balance is not just a renal affair. Cor Opin Nephrol Hypertens 2014;23(2):101–105. [Crossref]

23 Steiner R. Die Geheimwissenschaft im Umriss. GA 13. 31. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2013. [Crossref]

24 Steiner R. Mantrische Sprüche. Seelenübungen Band II, 1903–1925. GA 268. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2015.

25 Steiner R. Drei Schritte der Anthroposophie. Philosophie – Kosmologie – Religion. GA 25. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999. [Crossref]

26 Steiner R. Geistige Zusammenhänge in der Gestaltung des Organismus. GA 218. Vortrag vom 09.10.1922. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2011.

27 Besedovsky L, Lange T, Born J. Sleep and immune function. Eur J Physiol 2012;463(1):121–137. [Crossref]

28 Girke M. Innere Medizin. Krankheitsverständnis und Therapiekonzepte der Anthroposophischen Medizin. Kapitel XVII: Schlafmedizin. 2. Aufl. Berlin: Salumed Verlag; 2012.

29 Strøm T, Martinussen T, Toft P. A protocol of no sedation for critically ill patients receiving mechanical ventilation: a randomised trial. Lancet 2010 Feb 6;375(9713):475–480. [Crossref]

30 Osonoi Y, Mita T, Osonoi T, et al. Poor sleep quality is associated with increased arterial stiffness in Japanese patients with typ 2 diabetes mellitus. BMC Endocr Disord 2015 Jun 18;15:29. [Crossref]

31 Simões-Wüst AP, Hassani TA, Müller-Hübenthal B, Pittl S, Kuck A, Meden H, Eberhard J, Decker M, Fürer K, von Mandach U, Bryophyllum Collaborative Group. Sleep quality improves during treatment with Bryophyllum pinnatum: an observational study on cancer patients. Integr Cancer Ther 2015;14(5):452–459. [Crossref]

32 Steiner R. Wie erwirbt man sich Verständnis für die geistige Welt? GA 154. Vortrag vom 05.05.1914. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1985.

Merkurstab-Newsletter

Aktueller Heftinhalt mit Links auf alle Artikel.
Kostenlos und unverbindlich.
Freier Zugang zu ausgewählten Artikeln.
Zur Anmeldung

 

GAÄD-Ostertagung 2017:
Blut und Immunsystem

Programm und Anmeldung
Besonderes Angebot für Medizinstudierende und Assistenzärzte

 

Stellenmarkt Anthroposophische Medizin

RUDOLF STEINER SCHULE BIRSECK, AESCH, SCHWEIZ
Schularzt/Schulärztin (25%)
Weitere Informationen

PARACELSUS-SPITAL RICHTERSWIL
Chefärztin/Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe
Weitere Informationen

MVZ FÜR HÄMATOLOGIE UND INTEGRATIV-ONKOLOGISCHE MEDIZIN, LUDWIGSBURG
Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin mit naturheilkundlicher Erfahrung (50%)
Weitere Informationen

PARACELSUS-KRANKENHAUS, UNTERLENGENHARDT
Oberärztin/Oberarzt für Innere Medizin
Weitere Informationen