Mineralische Komponenten in anthroposophischen Arzneimitteln

Karl-Reinhard Kummer
Artikel-ID: DMS-20770-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20770-DE

Mineralische Arzneimittel oder Arzneimittel mit mineralischen Bestandteilen sind ein integraler Bestandteil des anthroposophischen Arzneimittelschatzes. Sie sind insbesondere dann wirksam, wenn es um eine auf die Ich-Organisation gezielte Wirksamkeit geht. Eine mineralische Therapie betrifft neben der Gabe potenzierter Minerale auch die Verarbeitung mineralischer Bestandteile in zahlreichen Arzneimitteln der Anthroposophischen Medizin. Deren besondere pharmazeutische Verfahren eröffnen neue Möglichkeiten der Therapie, die erst teilweise ausgeschöpft worden sind: Das sind insbesondere die mineralischen Kompositionen nach den Modellen von Heilpflanzen, die Metallspiegelpräparate und die Vegetabilisierung von Metallen. Diese Methoden ergänzen die typischen Arzneimittel (Heilmittel für typische Krankheiten), die als Medikamente für die Zukunft veranlagt worden sind.

Mineral components of anthroposophic medicines

Preparations of minerals or medicines with mineral constituents are an integral part of the anthroposophic range of medicines. They are above all indicated when the aim is to influence the I-organization. Mineral therapy includes the exhibition of potentized minerals as well as the incorporation of mineral constituents in many anthroposophic medicines. The special pharmaceutical methods used for this open up new possibilities which have so far only been utilized to a limited extent. These are particularly the mineral compositions modelled on medicinal plants, metal sublimate preparations and vegetabilized metals. These products complement the typical medicines (medicines for typical diseases) which are designed to be the medicines for the future.

1 Meyer U, Pedersen PA (Hg). Anthroposophische Pharmazie. Berlin: Salumed Verlag; 2016.

2 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Gesichtspunkte zur Therapie. GA 313. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2001.

3 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994. [Crossref]

4 Steiner R. Physiologisch-Therapeutisches auf Grundlage der Geisteswissenschaft. GA 314. Vortrag vom 11.04.1921. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2011.

5 Pedersen PA, Meyer U. Angaben zu Pflanzeninhaltsstoffen bei Rudolf Steiner. Eine bibliographische Studie. Der Merkurstab 1994;47(6):561–580.

6 Bosse D. Die Evolution der Minerale zwischen Kosmos und Erde – Entwurf einer Mineralogie und Kristallografie der lebendigen Erde. Arlesheim: Verlag des Ita Wegman Instituts; 2016.

7 Steiner R, Wegman I. Grundlegendes für eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. GA 27. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2014.

8 Steiner R. Der Mensch als Zusammenklang des schaffenden, bildenden und gestaltenden Weltenwortes. GA 230. Vortrag vom 28.10.1923. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1993.

9 von Laue HB. Kalzium als Substanz und als Prozess im Menschen. Ein Beitrag zum Problem des Potenzierens von Substanzen im menschlichen Organismus. Der Merkurstab 2004;57(2):78–95.

10 Elsas SM. Giftbildung und Eiweißzerfall im Nervensystem als Grundlage von Wachbewusstsein und Vorstellungstätigkeit. Der Merkurstab 1994; 47(6):550–561.

11 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999. [Crossref]

12 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst. GA 316. Vortrag vom 03.01.1924. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009.

13 Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (Hg). Vademecum Anthroposophische Arzneimittel. 3. Aufl. Der Merkurstab Supplement 2013; 66.

14 Steiner R. Eine okkulte Physiologie. GA 128. Vortrag vom 28.03.1911. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag 1991.

15 Selg P. Dr. Oskar Schmiedel. 1887 – 1959. Arlesheim: Verlag des Ita Wegman Instituts; 2010.

16 von Laue HB. Die Entwicklungen des pharmazeutischen Impulses bei Rudolf Steiner. Menschenkundliche Voraussetzungen einer anthroposophischen Pharmakokinetik. Der Merkurstab 2008;61(1):4–47.

17 Rother C, Oexle J. Einsatz von Neurodoron® bei Patienten mit nervöser Erschöpfung aufgrund von Stress. Der Merkurstab 2010;63(2):171–177.

18 Arendt A, Schmidli AJ. Cinis Capsellae comp. – ein Arzneimittel zur Wundbehandlung. Der Merkurstab 2016;69(3):213–220.

19 Engel W. Kalium aceticum comp. – Die Vielfalt des Weines im pharmazeutischen Herstellungsprozess. Der Merkurstab 2010;63(2):112–122.

20 Engel W. Solutio alkalina – Herstellung und Hintergründe. Der Merkurstab 2015;68(5):361–369.

21 Engel W. Carbo und Cinis – Die pharmazeutischen Prozesse der Verkohlung und Veraschung mit ihrem Bezug zur Lunge. Der Merkurstab 2011;64(5):461–479.

22 Engel W. Vegetabilisierte Metalle – Pharmazeutische Grundlagen und Zubereitung der Metall-Dünger. Merkurstab 2013;66(1):4–17.

23 Sommer M, Soldner G. Ther apeutische Erfahrungen bei der Anwendung vegetabilisierter Metalle. Der Merkurstab 2013;66(1):58–63.

24 Engel W. Die Nierenheilmittel Renodoron® und Silex-Lapis cancri solutus. Der Merkurstab 2007;58(5):450–457.

25 Girke M. Innere Medizin – Grundlagen und therapeutische Konzepte der Anthroposophischen Medizin. 2. Aufl. Berlin: Salumed Verlag; 2012.

26 Fitger R. Schwindel aus neurologischer Sicht. Der Merkurstab 2016;69(5):373–389.

27 Arendt A, Lobeck J, Roth D, Schirmer F, Schmidli AJ, Wirz C. Compositio Mineralis cum Saccharo. Neue Herstellungsart der Mineralischen Komposition nach dem Modell der Kamillenwurzel. Der Merkurstab 2012;65(1):46–53.

28 von Rath U. Polyneuropathien: Zu ihrem Verständnis und zu erweiterten Behandlungsoptionen aus anthroposophisch-ärztlicher Sicht. Der Merkurstab 2016;69(4):280–290.

29 Schramm HM. Heilmittel der anthroposophischen Medizin. Grundlagen – Arzneimittelporträts – Anwendung. 1. Aufl. München: Elsevier, Urban & Fischer; 2009.

Merkurstab-Newsletter

Aktueller Heftinhalt mit Links auf alle Artikel.
Kostenlos und unverbindlich.
Freier Zugang zu ausgewählten Artikeln.
Zur Anmeldung

 

GAÄD-Ostertagung 2017:
Blut und Immunsystem

Programm und Anmeldung
Besonderes Angebot für Medizinstudierende und Assistenzärzte

 

Stellenmarkt Anthroposophische Medizin

RUDOLF STEINER SCHULE BIRSECK, AESCH, SCHWEIZ
Schularzt/Schulärztin (25%)
Weitere Informationen

PARACELSUS-SPITAL RICHTERSWIL
Chefärztin/Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe
Weitere Informationen

MVZ FÜR HÄMATOLOGIE UND INTEGRATIV-ONKOLOGISCHE MEDIZIN, LUDWIGSBURG
Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin mit naturheilkundlicher Erfahrung (50%)
Weitere Informationen

PARACELSUS-KRANKENHAUS, UNTERLENGENHARDT
Oberärztin/Oberarzt für Innere Medizin
Weitere Informationen