Rhythmusphänomene potenzierter Substanzen II

Thomas C. Carmine
Article-ID: DMS-16909-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-16909-DE

Zusammenfassung Im folgenden wird der Einfluß homöopathischer Hochpotenzen des Zytokins TNFa auf die H202-Produktion der Neuroblastomzellinie SK-N-SH beschrieben. Unter Verwendung einer äußerst empfindlichen verstärkten Chemolumineszenzmethode (ECL) wurden wiederholt (n = 10) sehr starke Effekte von TNFa D100 auf die H202-Produktion beobachtet (p < 0.0025, Student-t-Test). Die Dosis-Wirkungs-Beziehung wurde über den gesamten Bereich von 200 ng/ml TNFa bis zu Dl00 untersucht. Dabei zeigte sich bei Interpolation eine wellenförmige Kurve (Phasenlänge 5-6), die einer wellenförmigen polynomischen Regressionskurve zehnter Ordnung (Phasenlänge ~ 35) aufgelagert schien. Die hier zusammengefaßten Ergebnisse sprechen sehr stark dafür, daß die verwendete Chemolumineszenzmethodik sehr gut geeignet ist, den Einfluß von homöopathischen Hochpotenzen auf biologische Systeme zu demonstrieren und weiter zu erforschen.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Psychologe (m/w/d) 
More details

ALLGEMEINARZTPRAXIS,
ST. GALLEN/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt in Praxisgemeinschaft
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Heileurythmist (m/w/d) in Teilzeit
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS UNTERLENGENHARDT, BAD LIEBENZELL
Assistenz*ärztinnen (m/w/d) für neue Schwerpunktstation
Integrative Schmerztherapie
More details

SIEBENZWERGE, SALEM AM BODENSEE
Facharzt für Psychiatrie und
Psychotherapie (m/w/d)
Ärztlicher Leiter (m/w/d)
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Psychologe (m/w/d) für die Psychoonkologie
More details

KLINIK ÖSCHELBRONN, ÖSCHELBRONN
Internisten (m/w/d)
More details 

.................................................................................................

Export Citation