Die Pathologie der chronischen Polyarthritis im viergliedrigen Menschen

Lars Gerlach
Article-ID: DMS-17982-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-17982-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Zusammenfassung Die charakteristischen klinischen Besonderheiten der chronischen Polyarthritis werden in Beziehung zum dreigliedrigen Bau des Menschen als physische Ebene der Erkrankung dargestellt. Als Grundlage für ein differenziertes Verständnis einerseits und therapeutische Handlungsfähigkeit im anthroposophischen Sinne andererseits werden die pathologischen Veränderungen der Erkrankung auf den verschiedenen Ebenen der höheren Wesensglieder beschrieben. Die Bedeutung einer konstitutionellen Vereinseitigung im Rahmen der chronischen Polyarthritis werden mit den Krankheitsbegriffen „Hysterie und Neurasthenie" veranschaulicht. Die differenzierte Betrachtung der biographischen Anamnese als wichtige Hilfe bei der Erstellung einer Wesensgliederdiagnose, als ärztlich-geistige Richtschnur für eine Langzeittherapie einer chronischen Erkrankung wird hervorgehoben.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

INTEGRATIVE ALLGEMEINARZTPRAXIS, TÜBINGEN
Facharzt oder
Weiterbildungsassistent (m/w/d)
für Allgemeine/Innere Medizin 

More details

PRAXIS DR. WEICHERT, KEMPTEN/ALLGÄU
Weiterbildungsassistent oder
Facharzt (m/w/d)
für Allgemeinmedizin 

More details

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder
Weiterbildungsassistent (m/w/d)
Innere/Allgemeine Medizin

More details