Bädertherapie als Spezialfall einer äußeren Anwendung bei rheumatischen Erkrankungen

Bernhard Deckers
Article-ID: DMS-17989-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-17989-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Zusammenfassung Die serielle Bädertherapie bei chronischer Polyarthritis erweist sich als eine wirksame äußere Anwendung, insofern es zu einer Umstimmung und Erschließung des erkrankten Organismus für andere Therapien kommt. In die therapeutischen Wirkungen des Bades fließen die durch Vorbereitung und Durchführung gestalteten allgemeinen Bedingungen eines Bades, der gezielte Umgang mit den medikamentösen Zusätzen bei der Herstellung der Bäderlösung und die rhythmische Wiederholung der Anwendung in der Abendzeit über einen Zeitraum von ca. vier Wochen ein. Es werden spezifische Wirkungen einzelner Anwendungen aus dem Erlebnis der Patienten geschildert.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

INTEGRATIVE ALLGEMEINARZTPRAXIS, TÜBINGEN
Facharzt oder
Weiterbildungsassistent (m/w/d)
für Allgemeine/Innere Medizin 

More details

PRAXIS DR. WEICHERT, KEMPTEN/ALLGÄU
Weiterbildungsassistent oder
Facharzt (m/w/d)
für Allgemeinmedizin 

More details

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder
Weiterbildungsassistent (m/w/d)
Innere/Allgemeine Medizin

More details