Die mikrobielle Abwehr der Pflanzen nutzen. Phytotherapeutische Dekontamination von Patienten mit MRSA-Besiedlung /- Infektion

Franz Sitzmann
Article-ID: DMS-18823-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18823-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Das Problem der Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) nimmt weltweit zu. Neben konsequenter Durchführung der Maßnahmen, die zu einer frühest möglichen Erkennung der mit diesen pathogenen Keimen kolonisierten bzw. infizierten Patienten führen, zeigte sich, dass gezielte Therapien und Isolierungsmaßnahmen die wirksamsten Methoden sind, die Zunahme klinikbezogen zu begrenzen. Es existieren erhebliche Zweifel an der primären und nachhaltigen Wirksamkeit synthetisch hergestellter Antiseptika gegen MRSA. Im Sinne einer Patienten schonenden Absicherung des MRSA ohne Zerstörung physiologischer Flora lassen sich antibakteriell wirksame Pflanzenextrakte an äußeren Körperoberflächen sowie durch kurmäßiges Trinken antiseptisch wirkender Tees gezielt einsetzen. Ergebnis muss ein rationaler und effektiver Umgang mit diesem Pathogen sein, bei dem Patienten schonend die Kontrolle des Problems ermöglicht und andererseits kosteneffiziente Krankenhaushygiene gestaltet wird.

The problem of methicillin-resistant Staphylococcus aureus (MRSA) is growing world-wide. Apart from the consistent use of measures that lead to the earliest possible identification of carriers or infections, it was found that specific treatments and isolation of affected individuals are the most effective methods to limit spread in hospitals. Considerable doubt exists about the primary and long-term efficacy against MRSA of synthetic antiseptics. To reduce MRSA levels for patients without destroying the physiological flora, plant extracts with antibacterial activity can be applied to external body surfaces or taken internally as teas for given periods. The result must be a rational and effective way of dealing with this pathogen which permits the problem to be kept under control without harm to patients and on the other hand offers cost-effective hospital hygiene.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS FÜR KINDERHEILKUNDE UND FAMILIENBEGLEITUNG, WINTERTHUR/SCHWEIZ
Kinderarzt (m/w/d) 
Facharzt für Allgemeinmedizin (m/w/d) 
More details

GESELLSCHAFT ANTHROPOSOPHISCHER ÄRZTINNEN UND ÄRZTE (GAÄD), MÜNCHEN/BERLIN
Geschäftsführer (m/w/d) 
More details

GESELLSCHAFT ANTHROPOSOPHISCHER ÄRZTINNEN UND ÄRZTE (GAÄD), MÜNCHEN
Mitarbeiter (m/w/d) für die Organisation von Präsenzveranstaltungen
More details

HOSPITAL AT HOME IN ARLESHEIM/SCHWEIZ
Arzt (m/w/d)
More details

ARZTPRAXIS AM ALEXANDERPLATZ, BERLIN
Facharzt für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin (m/w/d)
More details

HAUSARZTPRAXIS, BASEL/SCHWEIZ
Arzt (m/w/d)
More details

WALA, BAD BOLL/ECKWÄLDEN
Arzt (m/w/d)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI, ALBBRUCK
Ärztliche Leitung (m/w/d)
Psychologe (m/w/d)

More details