Mangelhaftes Aufwachen und mangelhaftes Einschlafen als therapeutische Prinzipien bei 9- bis 12-jährigen Schülern

Godhard M. Husemann
Article-ID: DMS-20873-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20873-DE

Anhand von zwei Krankengeschichten von jeweils 10 Jahre alten Schülern werden das „mangelhafte Aufwachen“ und das „mangelhafte Einschlafen“ charakterisiert. Das sind therapeutische Prinzipien, die aus der Entwickelung im Alter zwischen 9 und 12 Jahren hervorgehen. Rudolf Steiner charakterisiert dieses Alter für Pädagogen als Rubikon und schildert für Ärzte diese Krankheitsdisposition bzw. Einkoppelung, die aus dieser Entwicklung hervorgehen kann. Der Beitrag wird durch einen pharmazeutischen Kurzbericht über die Herstellung des im September geernteten Gelben Enzians (Seite 496 bis 497) ergänzt.

Insufficient awakening and insufficient falling asleep as therapeutic principles between the ages of 9 and 12

The case records of two 10-year-old children are used to characterize “insufficient awakening” and “insufficient falling asleep”. These are therapeutic principles which appear with development between the ages of 9 and 12. Speaking to teachers, Rudolf Steiner characterized this age as the Rubicon and for doctors described this morbid disposition or the Einkoppelung which may arise in the course of development. A short pharmaceutical report about the preparation of yellow gentian harvested in September complements this contribution (pp. 496 to 497).

1 Chourdakis M. Malnutrition bei pädiatrischen Patienten. Monatsschrift Kinderheilkunde 2016;164(1):12–18. [Crossref]

2 Hegi G. Illustrierte Flora von Mittel-Europa. Band 5, Teil 3. München: Carl Hanser Verlag; 1906.

3 Köhler G. Lehrbuch der Homöopathie. Band 1. 2. Aufl. Stuttgart: Hippokrates Verlag; 1983.

4 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 22.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

5 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 23.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

6 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 25.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

7 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 27.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

8 Steiner R. Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik (I). GA 293. Vortrag vom 23.08.1919. 9. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1992.

9 Steiner R. Die Geheimwissenschaft im Umriss. GA 13. 31. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2013.

10 Steiner R, Wegman I. Grundlegendes für eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. GA 27. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2014.

11 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. Vortrag vom 24.07.1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

12 Steiner R. Heilpädagogischer Kurs. GA 317. Vortrag vom 22.06.1924. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

13 Steiner R. Heilpädagogischer Kurs. GA 317. Vortrag vom 24.06.1924. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

14 Steiner R. Heilpädagogischer Kurs. GA 317. Vortrag vom 28.06.1924. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

15 Steiner R. Heilpädagogischer Kurs. GA 317. Vortrag vom 29.06.1924. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

16 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Gesichtspunkte zur Therapie. GA 313. Vortrag vom 13.04.1921. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2001.

17 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Gesichtspunkte zur Therapie. GA 313. Vortrag vom 14.04.1921. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2001.

18 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Gesichtspunkte zur Therapie. GA 313. Vortrag vom 17.04.1921. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2001.

19 Steiner R. Erziehungskunst. Methodisch-Didaktisches (II). GA 294. Vortrag vom 28.08.1919. 6. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1990.

20 Steiner R. Die gesunde Entwicklung des Menschenwesens. Eine Einführung in die anthroposophische Pädagogik und Didaktik. GA 303. Vortrag vom 02.01.1922. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1987.

21 Steiner R. Physiologisch-Therapeutisches auf Grundlage der Geisteswissenschaft. Zur Therapie und Hygiene. GA 314. Vortrag vom 01.01.1924. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2010.

22 Scheer P. Kamper A. Arbeitsgruppe Psychosomatik der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde. Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit nichtspezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden. Konsensuspapier der AG „Psychosomatik“ der Österreichischen Gesellschaft für Kinder und Jugendheilkunde. Monatsschrift Kinderheilkunde 2016; 164(2):136–141. [Crossref]

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

KINDERARZTPRAXIS, AARAU/SCHWEIZ
Praxisnachfolge: Kinder- oder Allgemeinarzt (m/w/d)
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Oberarzt (m/w/d) Kardiologie, Intensivmedizin
More details

KREUZLINGEN, BODENSEE/SCHWEIZ
Hausarzt (m/w/d) oder Praxisgemeinschaft
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Psychologe (m/w/d) 
More details

ALLGEMEINARZTPRAXIS,
ST. GALLEN/SCHWEIZ
Arzt (m/w/d) in Praxisgemeinschaft
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Heileurythmist (m/w/d) in Teilzeit
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS UNTERLENGENHARDT, BAD LIEBENZELL
Assistenzarzt (m/w/d) für neue Schwerpunktstation
Integrative Schmerztherapie
More details

KLINIK ÖSCHELBRONN, ÖSCHELBRONN
Internisten (m/w/d)
More details 

.................................................................................................

Export Citation