Potenzierte Organpräparate in der Anthroposophischen Medizin. Teil 3: Goetheanistische Betrachtungen zu Schwein und Rind als Spendertiere

Christian Scheffer, Michael Schnur, Rüdiger Eichholz
Article-ID: DMS-21045-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21045-DE

Die Artikel-Reihe „Potenzierte Organpräparate in der Anthroposopischen Medizin“ umfasst mehrere Beiträge, die sich mit der Geschichte, Herstellung, Wirkweise und der praktischen Anwendung von Organpräparaten beschäftigen. Teil 1 behandelt das Arzneimittelverständnis, Teil 2 die historische Entwicklung der Organpräparate. Der hier vorgestellte Teil 3 widmet sich der Frage, welche Bedeutung den Spendertieren der potenzierten Organpräparate zukommt. Basierend auf goetheanistischen Betrachtungen zu Morphologie, Lebensprozessen und Verhalten von Schwein und Rind werden die Eigenarten der jeweiligen Spendertierart herausgearbeitet. Huftiere bilden unter den Säugetieren einen Schwerpunkt im Stoffwechsel- Gliedmaßen-System aus, wobei das Rind vor allem die Verdauungstätigkeit betont, das Schwein die Reproduktionstätigkeit. Das Rind eignet sich aufgrund seines Überschuss an Lebenskräften als Spendertier. Das Schwein zeichnet sich durch die physiologische und teilweise auch anatomische Nähe zum menschlichen Organismus aus. Die Heilwirkung potenzierter Organpräparate wird als etwas verstanden, was primär die aufbauende Nachtseite des Organismus stärkt.

Potentized organ preparations in anthroposophic medicine. Part 3: Goethean reflections on pigs and bovine animals as donors

The series of papers “Potentized organ preparations in anthroposophic medicine” includes several papers on the history, manufacture, mode of action and practical application of organ preparations. Part 1 covers the pharmacognosy, Part 2 the historical development of the preparations. Part 3, in this issue, is devoted to the question of the significance of the choice of donor animals. Goethean reflections on morphology, vital processes and behaviour of pig and bovine animal show the special characteristics of each of these donor animals. Ungulates are mammals with emphasis on the system of metabolism and limbs, mainly the digestive functions in bovines and reproductive functions in pigs. Bovines are suitable donors because of a surplus of vital energies, pigs because of their physiological and partly anatomical closeness to the human organism. The action of potentized organ preparations is considered to be primarily to strengthen the anabolic, night side of the organism.

1 Roemer F. Zum rationellen Verständnis der potenzierten Organpräparate nach Heinz- Hartmut Vogel. Der Merkurstab 1998;51(Sonderheft):9–15. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-17381-DE. [Crossref]

2 Loeffler K, Gäbel G. Anatomie und Physiologie der Haustiere. 10. Aufl. Stuttgart: UTB; 2002.

3 Nickel R, Schummer A, Seiferle H. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Bd. I: Bewegungsapparat. 8. Aufl. Stuttgart: Parey; 2004.

4 Remer-Bielitz U, Seelbach V. Neue Wege in der Tierheilkunde. Dokumentation zur anthroposophischen Tiermedizin, begonnen von Joseph Werr (1885–1954). Dornach: Verlag am Goetheanum; 2001.

5 Steiner R. Von Seelenrätseln. GA 21. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1983.

6 Schad W, Brettschneider H, Schad A. Säugetiere und Mensch: Ihre Gestaltbiologie in Raum und Zeit. Stuttgart: Freies Geistesleben; 2012.

7 Rohen JW. Morphologie des menschlichen Organismus. Stuttgart: Freies Geistesleben; 2000.

8 Sommer M. Gezielte organotrope Therapie des Karzinompatienten. Der Merkurstab 1996;49(3):193–206. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-16880-DE.

9 Spranger J (Hg). Lehrbuch der anthroposophischen Tiermedizin. Stuttgart: Sonntag; 2006.

10 Tilger M. Biologische Rhythmen bei Nutztieren: Eine Literaturstudie. Diss. München: Tierärztliche Fakultät; 2005. Verfügbar unter https://edoc.ub.unimuenchen.de/3327 (10.09.2018).

.................................................................................................
GAÄD Easter Conference 2019
Programme and registration

.................................................................................................
Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt Allgemeine Innere Medizin
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM, 
RETTENBERG/ALLGÄU
Ärztin/Arzt
(50-75% oder auf Honorarbasis)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI RPK,
ALBBRUCK-SCHACHEN
Ärztliche Leitung (M,W,D) mit der
Fachrichtung Psychiatrie und Psychotherapie
(in Teil- oder Vollzeit)
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Oberärztin/Oberarzt Kardiologie
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt in Weiterbildung Kardiologie
More details

HELIXOR HEILMITTEL GMBH, ROSENFELD
Ärztin / Arzt für Medizin und Wissenschaft
(100% oder teilzeit)
More details