Rudolf Steiners Hinweise für eine Universitätsreform des medizinischen Studiums

Armin Husemann
Article-ID: DMS-21086-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21086-DE

Im Rahmen seines gesellschaftspolitischen Engagements (Bewegung für soziale Dreigliederung) fasste Rudolf Steiner auch die Gründung einer Freien Akademie ins Auge. Seine Vorschläge zur Reform des medizinischen Studiums zielen inhaltlich auf ein neues Denken in der Medizin ab. In didaktischer Hinsicht schlug er praktische künstlerische Übungen vor, die anhand einer goetheanistischen Menschenkunde die vier Wesensglieder erfahrbar machen. Eugen Kolisko war der erste, der diese Methode verwirklichte. Eine aktuelle Studie mit klinisch tätigen Studenten in den USA belegt, dass künstlerische Praxis die Fähigkeit zur Empathie steigert. Der Aufruf des Lancet-Redakteurs Richard Horton, die Medizin zu „rehumanisieren“, entspricht exakt dem Ziel der Vorschläge Rudolf Steiners und ist heute aktueller denn je.

Rudolf Steiner’s suggestions for the university reform of medical studies

As part of his involvement in social policies (Movement for Social Threefoldness) Rudolf Steiner also considered establishing an Independent Academy. His suggestions for the reform of medical studies did in content aim for a new way of thinking in medicine. Concerning teaching practice he proposed practical exercises in the arts which on the basis of the Goethean view of the human being would lead to genuine experience of the four levels of existence. Eugen Kolisko was the first to use this method. A current study with students doing clinical work in the USA shows that practising the arts enhances powers of empathy. Lancet editor Richard Horton’s appeal to ‘rehumanize’ medicine is in full accord with the suggestions made by Rudolf Steiner and is more to the point today than ever.

1 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 21.03.1920. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1976.

2 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 22.03.1920. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1976.

3 Kolisko E. Auf der Suche nach neuen Wahrheiten. Goetheanistische Studien. Hrsg. durch die Medizinische Sektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaften. 2. Aufl. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2013.

4 Steiner R. Fachwissenschaften und Anthroposophie. GA 73a. Fragenbeantwortung nach einem Vortrag von E. Kolisko am 30.03.1920. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2005.

5 Kolisko E, Rozumek M. Hypothesenfreie Chemie. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2012.

6 Kolisko L. Eugen Kolisko. Ein Lebensbild. Gerabronn; 1961. 7 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Impulse zur Entwicklung der Physik II. GA 321. Vortrag vom 14.03.1920. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2000.

7 Steiner R. Das Prinzip der spirituellen Ökonomie im Zusammenhang mit Wiederverkörperungsfragen. GA 109. Vortrag vom 31.05.1909. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2000.

8 Husemann AJ. Medizinisches Denken und ärztliche Moral. In: Husemann AJ. Form, Leben und Bewusstsein. Stuttgart: Verlag Urachhaus; 2015: 317–339.

9 Baier T. Bienen. Süddeutsche Zeitung vom 01.03.2018, S. 1.

10 Horton R. Offline: The urgent need to rehumanise science. The Lancet 2016;388(10041):223. [Crossref]

11 Heusser P. Der Ruf nach „Rehumanisierung“ von Medizin und Wissenschaft und die Aufgabe der Universität Witten/Herdecke. Der Merkurstab 2017;70(2):133–138.

12 Büssing A, Falkenberg Z, Schoppe C, Rodrigues Recchia D, Désirée Poier D. Work stress associated cool down reactions among nurses and hospital physicians and their relation to burnout symptoms. BMC Health Services 2017;17:551. [Crossref]

13 Schiller F. Über die ästhetische Erziehung des Menschen. 4. Aufl. Stuttgart: Verlag Freies Geisterleben; 2005.

14 Steiner R. Geistige Wirkenskräfte im Zusammenleben von alter und junger Generation. Pädagogischer Jugendkurs. GA 217. Vortrag vom 11.10.1922. 6. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1988.

15 Bartens W. Der richtige Ton. Künstlerisch interessierte Ärzte verstehen ihre Patienten besser. Süddeutsche Zeitung vom 31.01.2018, S. 1.

16 Mangione S, Chakraborti C, Staltari G, et al. Medical students‘ exposure to the humanities correlates with positive personal qualities and reduced burnout: a multi-institutional survey. Journal of General Internal Medicine 2018;33(5):628–634. [Crossref]

17 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst. GA 316. Abendzusammenkunft 24.04.1924. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009.

18 Steiner R. Die Methodik des Lehrens und die Lebensbedingungen des Erziehens. GA 308. Vortrag vom 10.04.1924. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1986.

19 Steiner R. Grenzen der Naturerkenntnis. GA 322. Vortrag vom 02.10.1920. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1981.

20 Husemann F. Zur Reform des Medizinstudiums. In: Husemann F. Anthroposophische Medizin. Ein Weg zu den heilenden Kräften. 2. Aufl. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2011: 325–352.

21 Girke M. Innere Medizin. Grundlagen und therapeutische Konzepte der Anthroposophischen Medizin. 2. Aufl. Berlin: Salumed Verlag; 2012.

22 Husemann AJ (Hg). Menschenwissenschaft durch Kunst. Die plastisch-musikalischsprachliche Menschenkunde. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 2008.

23 Husemann AJ. Der musikalische Bau des Menschen. Entwurf einer plastisch-musikalischen Menschenkunde. 5. Aufl. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 2003.

24 Husemann AJ. Der hörende Mensch und die Wirklichkeit der Musik. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 2010.

25 Husemann AJ. Der Zahnwechsel des Kindes. Ein Spiegel seelischer Entwicklung. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1996.

26 Kilner PJ. Form and flow. A sculptural approach to the heart. Nature 2006;442:28–29.

27 Webster S. Science and society: art and science collaborations in the United Kingdom. Nature Reviews Immunology 2005;5(12):965–969. [Crossref]

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt Allgemeine Innere Medizin
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM, 
RETTENBERG/ALLGÄU
Ärztin/Arzt
(50-75% oder auf Honorarbasis)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI RPK,
ALBBRUCK-SCHACHEN
Ärztliche Leitung (M,W,D) mit der
Fachrichtung Psychiatrie und Psychotherapie
(in Teil- oder Vollzeit)
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Oberärztin/Oberarzt Kardiologie
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt in Weiterbildung Kardiologie
More details

HELIXOR HEILMITTEL GMBH, ROSENFELD
Ärztin / Arzt für Medizin und Wissenschaft
(100% oder teilzeit)
More details