Abklingen von Migräne-Symptomatik nach Eurythmietherapie

Katharina Gerlach, Urs Pohlman
Artikel-ID: DMS-20821-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20821-DE

Bei der Migräne treten starke anfallsartige Kopfschmerzen über mehrere (bis zu 72) Stunden auf, häufig assoziiert mit Symptomen wie Übelkeit und Sinnesüberempfindlichkeit. In Deutschland sind etwa 21 Mio. Menschen betroffen. Die Therapie mit Substanzgruppen wie nicht-steroidale Antirheumatika, Triptane etc. kann die aktuellen Symptome lindern, Medikamente zur Langzeitprophylaxe können die Krankheitsaktivität (Anfallshäufigkeit) vermindern. Die folgende Darstellung schildert den Fall einer 45-jährigen Patientin, bei der seit 10 Jahren mindestens 2-mal im Monat Migräneanfälle ohne Aura bestanden, die durch Dauermedikation zur Prophylaxe und Bedarfsmedikation im Anfall behandelt wurden. Erst unter Eurythmietherapie zeigte sich jedoch eine nachhaltige Besserung, die eine signifikante Reduktion der Bedarfsmedikation ermöglichte.

Symptoms of migraine improved after eurythmy therapy

Migraine involves periods of severe headache that persist for several hours (up to 72), frequently associated with symptoms such as nausea and hypersensitivity of the senses. In Germany, about 21 million people suffer from it. Treatment with drugs such as nonsteroidal antirheumatics, triptanes etc. can ameliorate the current symptoms; drugs for long-term prophylaxis can reduce pathological activity (frequency of attacks). The case of a woman aged 45 is presented who had suffered migraine attacks at least twice a month for 10 years. No aura. Longterm medication was prescribed for prophylaxis and drugs to be taken when required for treating the attacks. Yet it was only with eurythmy therapy that there was lasting improvement, with a significant reduction in drugs for treating the attacks.

1 Göbel H. Migräne: Diagnostik, Therapie, Prävention. Berlin: Springer; 2012.

2 Diener HC. Paroxysmale Kopfschmerzen. In: Schmitz B, Tettenborn B (Hg). Paroxysmale Störungen in der Neurologie. Heidelberg: Springer; 2005: 73–87. [Crossref]

3 Gormley P, Anttila V, Winsvold BS, et al. Meta-analysis of 375,000 individuals identifies 38 susceptibility loci for migraine. Nature Genetics 2016;48:856–866. [Crossref]

4 Rivoir A. Migräne. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 2002.

5 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 05.04.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999. [Crossref]

6 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994. [Crossref]

7 Steiner R. Soziales Verständnis aus geisteswissenschaftlicher Erkenntnis. Die geistigen Hintergründe der sozialen Frage, Band III. GA 191. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1989.

8 Wegman I, Steiner R. Grundlegendes zu einer Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. GA 27. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2014.

9 Engel W. Eisen, Wein und Essig – Zur Herstellung von Kephalodoron® und Ferrum Hydroxydatum. Der Merkurstab 2006;59(2):154–162.

10 Barantsevitch ER, Koshechkin DV, Melnikova EV, Skoromets AA. Kefalodoron in headaches of different origin. In: Kienle GS, Kiene H, Albonico HU. Anthroposophische Medizin: Health Technology Assessment Bericht Anthroposophische Medizin 2004.

11 Steiner R. Heileurythmie. GA 315. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2003.

12 Steiner R. Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst. GA 305. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

13 Steiner R. Mantrische Sprüche. Seelenübungen Band II, 1903–1925. GA 268. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2015.

14 Medizinisches Seminar Bad Boll (Hg). Anthroposophische Medizin in der Praxis 2. Berlin: Salumed Verlag; 2002.

15 Gerlach K. Behandlungsansätze in der Eurythmietherapie. Alanus Hochschule Alfter; 2015.

16 Kiene H. Komplementäre Methodenlehre der klinischen Forschung. Cognitionbased Medicine. Berlin: Springer; 2001. [Crossref]

17 Büssing A. Fragebogen zur Inneren Kongruenz und Einklang mit den Übungen während der Heileurythmie. Verfügbar unter https://www.uni-wh.de/fileadmin/media/g/medi/g_med_ls_medizintheorie/ Fragebogen_-_ICPH_Version_2.pdf (27.01.2017).

18 Göbel H. Kieler Schmerzfragebogen. Verfügbar unter http://www.schmerzklinik.de/wp-content/uploads/2009/02/schmerzfragebogen.pdf (27.01.2015).

Merkurstab-Newsletter

Kostenlos und unverbindlich.
Zur Anmeldung

 

Stellenmarkt Anthroposophische Medizin

GEMEINSCHAFTSHOSPIZ CHRISTOPHORUS, BERLIN
Gesundheits-/Kranken- und AltenpflegerInnen
Weitere Informationen

KLINIK ARLESHEIM
Oberärztin/Oberarzt Innere Medizin (100%)
Weitere Informationen

HERINGEN/HELME
Anthroposophischer Allgemeinarzt/-ärztin (50-75%) | 2 Krankenschwestern/-pfleger
Weitere Informationen

KLINIK ARLESHEIM
Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (80-100%)
Weitere Informationen

MUTTER/VATER-UND-KIND-KURHEIM ALPENHOF, RETTENBERG/ALLGÄU
Ärztin/Arzt in Teilzeit (50-75%) oder auf Honorarbasis
Weitere Informationen

PARACELSUS-SPITAL RICHTERSWIL
Oberärztin/Oberarzt Innere Medizin (80-100%)
Weitere Informationen