Aphorismen über die motorischen Nerven und ihre Funktion im Nervensystem – 200 Jahre nach Bell

Christian Albrecht May
Artikel-ID: DMS-20869-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20869-DE

Seit 200 Jahren scheint die Zuordnung der Spinalnervenwurzeln zu sensorischen (Spinalafferenzen) und motorischen (Spinalefferenzen) Qualitäten als gesichert. Rudolf Steiner ist einer der wenigen, der sich gegen diese Vorstellung äußert. Die Frage, ob dies gerechtfertigt ist, diskutiert und erlebt momentan einen neuen publizistischen Höhepunkt. Die hier ausgeführten kritischen Anmerkungen sind von der wissenschaftlichen Seite geführt, mit dem Versuch zu klären, ob die historische Polemik immer noch nötig ist.

Aphorisms concerning the motor nerves and their function in the nervous system – 200 years after Bell

Assignment of spinal nerve roots to sensory (spino-afferent) and motor (spino-efferent) qualities seemed definite for 200 years. Rudolf Steiner was one of the few who took a different view. The question if he was right to do so is considered as it is frequently referred to in present-day publications. The critical comments in the paper come from a scientific perspective, endeavouring to establish if the historical polemics are still relevant.

1 Bell C. Idee einer neuen Hirnanatomie. In: Barth JA (Hg). Klassiker der Medizin. Bd. 13. Originaltext und Übersetzung. Leipzig: J. A. Barth; 1911.

2 Steiner R. Anthroposophie – Psychosophie – Pneumatosophie. GA 115. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2001.

3 Steiner R. Exkurse in das Gebiet des Markus-Evangeliums. GA 124. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

4 Krünitz JG. Oeconomische Encyclopädie. Bd. 98. Berlin: J. Pauli; 1805.

5 Steiner R. Die Erneuerung der pädagogisch-didaktischen Kunst durch Geisteswissenschaft. GA 301. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

6 Kerschner-von Ebner L. Über Muskelspindeln. Jena: Fischer Verlag; 1892.

7 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Behandlung sozialer und pädagogischer Fragen. GA 192. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

8 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

9 von Weizsäcker V. Der Gestaltkreis. Stuttgart: Thieme Verlag; 1940.

10 Wyssling P. Rudolf Steiners Kampf gegen die motorischen Nerven. Siegen: Edition LGC; 2013.

11 Schad W (Hg). Die menschliche Nervenorganisation und die soziale Frage. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1992.

12 Waldeyer W. Über einige neuere Forschungen im Gebiete der Anatomie des Zentralnervensystems. Deutsche Medizinische Wochenschrift 1891;16:1–64.

13 Steiner R. Von Seelenrätseln. GA 21. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1983.

14 Steiner R. Die Philosophie der Freiheit. GA 4. 16. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

Merkurstab-Newsletter

Kostenlos und unverbindlich.
Zur Anmeldung

 

Stellenmarkt Anthroposophische Medizin

KLINIK ARLESHEIM
Ärztliche Leitung Psychiatrie/Psychosomatik (100%)
Weitere Informationen

GEMEINSCHAFTSHOSPIZ CHRISTOPHORUS, BERLIN
Gesundheits-/Kranken- und AltenpflegerInnen
Weitere Informationen

KLINIK ARLESHEIM
Oberärztin/Oberarzt Innere Medizin (100%)
Weitere Informationen

HERINGEN/HELME
Anthroposophischer Allgemeinarzt/-ärztin (50-75%) | 2 Krankenschwestern/-pfleger
Weitere Informationen

KLINIK ARLESHEIM
Fachärztin/Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (80-100%)
Weitere Informationen

MUTTER/VATER-UND-KIND-KURHEIM ALPENHOF, RETTENBERG/ALLGÄU
Ärztin/Arzt in Teilzeit (50-75%) oder auf Honorarbasis
Weitere Informationen

PARACELSUS-SPITAL RICHTERSWIL
Oberärztin/Oberarzt Innere Medizin (80-100%)
Weitere Informationen