Walther Bühler, ein Leben im Dienste der Anthroposophie

Ekkehard Blücher
Article-ID: DMS-16267-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Zusammenfassung Dr. med. Walther Bühlcr, geboren 1913 in Homburg/Saar, besuchte das Humanistische Gymnasium. 1938 legte er das medizinische Staatsexamen in Freiburg ab. Angeregt durch das Studium der Anthroposophie promovierte er 1940 mit dem selbstgewählten Thema „Mondenwirksamkeit in der Nativität" (Geburtenhäufigkeit der Knaben und Mädchen im zu- und abnehmenden Mond). Er war im Zweiten Weltkrieg Sanitätsoffizier und drei Jahre in Lappland/Finnland. Er konnte dort die besonderen Naturphänomene (Nordlicht, Sonne um Mitternacht) studieren, woraus als ein typisches Beispiel für die Fruchtbarkeit der goetheanistischen Naturbetrachtung die Schrift „Nordlicht, Blitz und Regenbogen" hervorging. Walther Bühler war langjähriger Leiter der von ihm 1957 begründeten Krankenanstalt Paracelsus-Haus in Bad Liebenzell/UL. Er war viele Jahrzehnte Vorstandsmitglied in der deutschen Anthroposophischen Gesellschaft und in der „Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte". Er ist Vorsitzender und Mitbegründer des vor 40 Jahren entstandenen „Vereins für ein erweitertes Heilwesen, Bad Liebenzell/UL.", welcher als Patientenbewegung der anthroposophischen Medizin Herausgeber der nunmehr in zehn Sprachen verbreiteten „Merkblätter zur Gesundheitspflege im persönlichen und sozialen Leben" ist. Seit 1969 ist Walther Bühler in der anthroposophischen Bewegung hauptberuflich als Dozent und Vortragsredner tätig, in zahlreichen Städten der Bundesrepublik und im Ausland hat er sich einen Namen erworben. Mit seiner Schrift „Die geistigen Hintergründe der Kalenderordnung - Die Sinngebung des Ostervollmondes und die Beweglichkeit des Osterfestes" griff er maßgeblich in die Diskussion um die Kalenderreform und gegen die Fixierung des Osterfestes ein. Als Arzt und Naturwissenschaftler ist er besonders interessiert an der Fortentwicklung goetheanistischer Erkenntnismethoden und an kosmologischen Fragen. Davon zeugt u. a. das Buch „Der Stern der Weisen. Vom Rhythmus der großen Konjunktion Saturn-Jupiter". In der Veröffentlichung „Anthroposophie als Forderung unserer Zeit", die als grundlegende Einführung in die Geisteswissenschaft Rudolf Steiners gedacht ist, liegt eine reife Frucht der über Jahrzehnte sich erstreckenden Vortrags- und Dozententätigkeit vor.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt Innere/Allgemeine Medizin (m/w/d)
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt Oberarzt Integrative Medizin (m/w/d)
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details