Diabetes mellitus vom Gesichtpunkt der Anthroposophischen Medizin

Matthias Girke
Article-ID: DMS-18215-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18215-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

DerTyp-i- und derTyp-2-Diabetes mellitus bilden eine Krankheitspolarität, die sich vor den Hintergrund der Dreigliederung des menschlichen Organismus stellt. Beim Typ-i-Diabetes überwiegt die Wirksamkeit des Nerven-Sinnes-Systems. Bei dem Typ-2-Diabetes kommt es zu einer eingeschränkten Wirksamkeit des Willens im Stoffwechsel-Gliedmaßen-System. Bezogen auf die Biographie des Menschen scheint derTyp-1-Diabetes mit einer ungenügenden Inkarnation des seelischen und geistigen Wesens in seine Leiblichkeit, derTyp-2-Diabetes mit seiner vorzeitigen Lösung und Exkarnation in Beziehung zu stehen. Eine einstellendeTherapie bezieht sich auf die messbare Glukosekonzentration und damit auf die physische Ebene der Krankheit. Der Krankheitsprozess, die seelische und geistige Ebene der Erkrankung werden hierdurch nicht berührt. Aus dem Krankheitsverständnis werden therapeutische Zielsetzungen und Behandlungskonzepte der Anthroposophischen Medizin erläutert, die über den einstellenden Therapieanspruch hinausweisen.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS DR. WEICHERT, KEMPTEN/ALLGÄU
Weiterbildungsassistent oder
Facharzt (m/w/d)
für Allgemeinmedizin 

More details

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt (m/w/d)
Innere/Allgemeine Medizin

More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt/Oberarzt (m/w/d)
Integrative Medizin
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details