Die Gestose anders gesehen, oder – die Plazenta als Verbindung und Grenze

Bartholomeus Maris
Article-ID: DMS-18651-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18651-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Die Schwangerschaft ist eine physiologische und insbesondere immunologische Ausnahmesituation. Zentral in der Begegnung zwischen mütterlichem und embryonalem Organismus ist die Plazenta, die fälschlicherweise Mutterkuchen genannt wird, obwohl sie fast ausschließlich kindlichen Ursprungist. Störungen in der Adaptation beider Organismen, in der die Plazenta eine zentrale Rolle spielt, können u.A. eine Gestose, heute vielfach HES-hypertensive Erkrankungen während der Schwangerschaft - genannt, und Eklampsie auslösen. Psychosomatische Aspekte dieser Komplikation und die Möglichkeit einerVorbeugung werden besprochen.

Pregnancy is an exceptional situation with regard to physiology and immunology.The placenta is central to the encounter between maternal and embryonic organism. Its origin is almost wholly in the child. Disorders of adaptation between the two organisms, with the placenta playing a central role, may lead to gestosis and eclampsia. Psychosomatic aspcts of this complication and its possible prevention are discussed.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt Innere/Allgemeine Medizin (m/w/d)
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt Oberarzt Integrative Medizin (m/w/d)
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details