Präklinische Evaluation von Helleborus niger in Zellkulturversuchen

Patrick Jesse
Article-ID: DMS-19706-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Einleitung: Helleborus niger, die Christrose, wird in der Anthroposophischen Medizin in der Begleitbehandlung onkologischer Erkrankungen eingesetzt. Zu den Indikationen zählen Hirntumore bei Kindern, Prostatakarzinome sowie Leukämien und Lymphome. Anhand verschiedener Zellkulturversuche wurden die In-vitro-Wirkungen von mehreren wässrigen Helleborusniger-Extrakten in Lymphom- und Leukämiezelllinien untersucht. Methoden: LDH-Assay, Proliferationsmessung, AnnexinlPropidiumiodid Färbung, DNA-Fragmentierung mittels Propidiumiodid, Western Blot. Ergebnisse: Helleborus-niger-Extrakt inhibiert die Proliferation von Tumorzellen und induziert spezifisch Apoptose in BJAB, NALM-6, SUP-B15, JURKAT und REH Zellen. Die Apoptose erfolgt über den intrinsischen, mitochondrialen Signalweg und es kommt zu einer Prozessierung der Caspasen-9 und -3. Eine Apoptoseinduktion konnte auch in primären Patientenzellen von Kindern mit neu diagnostizierter ALL und AML sowie deren Rezidiven gefunden werden und ist nicht vollständig durch Überexpression des antiapoptotischen Bd-2 blockierbar. Schlussfolgerung: Eine In-vitro-Wirksamkeit von Helleborus niger bei hämatologischen Erkrankungen konnte nachgewiesen werden und die Apoptose als Ursache des Zelltodes identifiziert werden. Die der Apoptose zugrunde liegenden Substanzen sind noch nicht identifiziert. In einem nächsten Schritt sollte die analytische Charakterisierung der Extrakte erfolgen, um weitere Informationen über den Wirkmechanismus zu erhalten.

Background: Helleborus niger, Christmas Rose, is used in the adjuvant treatment of different tumors in anthroposophical medicine. Indications include various types of brain tumors in children, as well as prostate cancer, leukemia and lymphoma. Our aim was to investigate the in vitro-effects of different aqueous Helleborus niger extracts in several cancer and leukemia celllines. Methods: LDH-Assay, CasyCount Analysis, Annexin/PI staining, DNA-fragmentation via propidium iodide, Western Blot. Results: A strong inhibition of proliferation is caused by specific induction of apoptosis, which is executed via the mitochondrial pathway and caspase-9 and -3 processing. Apoptosis could be detected in lymphoma (BJAB) and leukemia (REH, NALM-6, JURKAT, SUP-B15) cell lines and overcomes a Bcl-2-mediated block of apoptosis. An induction of apoptosis could also be determined in primary cells of patients with childhood ALL and AML. Conclusion: An in vitro efficacy of Helleborus niger extract in cells of haematological malignancies was determined and apoptosis was identified as major cause of cell death. Identification and characterization of the active agents of these extracts will be of considerable importance in elucidatingtheir underlying mechanisms of action.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI, 
ALBBRUCK-SCHACHEN
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d) 
Psychologe (m/w/d)
More details

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN
Arzt (m/w/d) 
More details

ALLGEMEINARZTPRAXIS, KEMPTEN/ALLGÄU
Arzt (m/w/d) 
More details

THERAPEUTIKUM RAFFAEL, KREUZLINGEN (BODENSEE/SCHWEIZ)
Hausarzt (m/w/d) 
More details

KINDERARZTPRAXIS, SIGMARINGEN
Nachfolger (m/w/d) für Kinderarztpraxis 
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM ALPENHOF, RETTENBERG/ALLGÄU
Atnhroposophischer Arzt (m/w/d)
More details