Anwendungsbeobachtung: Untersuchung der Akutwirkung und Verträglichkeit von WALA Cactus comp. II Injektion bei stationären Patienten mit Angina-pectoris-Anfall

Anna Fischer, Christiane Beckmann, Ulrich Meyer
Article-ID: DMS-19737-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19737-DE

Mit Hilfe der Anwendungsbeobachtung ließen sich Erkenntnisse über die Akutwirkung und Verträglichkeit von WALA Cactuscomp.il Injektion bei Patienten mit einem akuten Angina-pectoris-Anfall gewinnen. Hierfür dokumentierten Ärzte anthroposophischer Kliniken 92 Akutverläufe. Das Durchschnittsalter der Patienten lag bei 69 Jahren mit einer Spanne von 22 bis 92 Jahren. Die Dosierung des Arzneimittels erfolgte gemäß der Gebrauchsinformation (1-mal täglich 1 ml subcutan injizieren). 30,4% der Patienten waren innerhalb von 30 Minuten nach WALA Cactus comp. II Injektion beschwerdefrei und bei 48,9% nahm die Intensität der akuten Angina-pectoris-Symptome ab. Ein aus 4 Symptombeurteilungen berechneter Summenscore zeigte einen Rückgang der Angina-pectorisSymptomatik um 62,1 %. Alle Ärzte schätzten die lokale und die systemische Verträglichkeit der Injektion als sehr gut (92,4% bzw. 90,2%) und gut (7,6% bzw. 9,8 %) ein. 53,3 % der Patienten waren mit der Behandlung zufrieden und 28,3 % sogar sehr zufrieden. Während der Behandlung traten keine unerwünschten oder schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse auf.

Insights into the acute effect and tolerance of WALA Cactus comp. II injections were obtained in a non-interventional study of patients suffering from acute angina pectoris attacks. In the course of physicians at anthroposophical clinics recorded 92 acute episodes.The mean age of the patients was 69 years, ranging from 22 to 92 years. Dosage was according to the instructions for use of the medicament (i ml once a day by s.c. injection). 30.4% of the patients were symptom-free 30 minutes after the injection of WALA Cactus comp. II and in 48.9% of the cases the intensity of acute anginal symptoms was reduced. A total score based on four symptom assessments indicated regression/ decline in anginal symptoms by 62.1%. All physicians rated local and systemic tolerance of the injections to be very good (92.4% and 90.2% resp.) and good (7.6% and 9.8 % resp.). 53.3 % of the patients were satisfied with the treatment, 28.3 % were even very satisfied. No adverse or serious adverse events occurred during treatment.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Heileurythmist (m/w/d) in Teilzeit
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS UNTERLENGENHARDT, BAD LIEBENZELL
Assistenz*ärztinnen (m/w/d) für neue Schwerpunktstation
Integrative Schmerztherapie
More details

SIEBENZWERGE, SALEM AM BODENSEE
Facharzt für Psychiatrie und
Psychotherapie (m/w/d)
Ärztlicher Leiter (m/w/d)
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Psychologe (m/w/d) für die Psychoonkologie
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Oberärztin/Oberarzt für Psychiatrie und Psychotherapie
(80-100%)
More details

KLINIK ÖSCHELBRONN, ÖSCHELBRONN
Internisten (m/w/d)
More details

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt Allgemeine Innere Medizin
More details

 

.................................................................................................

Export Citation