Kindliches Asthma bronchiale

Bernhard Ulrich
Article-ID: DMS-19844-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19844-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Asthma ist die zurzeit häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die Ursachen hierfür können nicht eindeutig benannt werden. Gesichert ist hier indes die Koinzidenz von Antibiotikatherapie und Asthmaentstehung im ersten Lebensjahr. Allergische Dispositionen in der Familie sind weitere Faktoren für eine Asthmaerkrankung. Als präventiver Faktor wirkt insbesondere eine Stillzeit von 4-6 Monaten. Für das ältere Kind belegt die Parsifal-Studie den präventiven Effekt des menschenkundlichen Lehrplans der Waldorfschule. Der Verlauf einer Asthmaerkrankung im Kindesalter ist je nach Auslöser (Infekte, Allergien, Belastung) unterschiedlich. 50 % aller Asthmakinder verlieren das Asthma spontan bis zum Ende der Pubertät. Der Therapie liegt das Stufenschema der Deutschen Gesellschaft für Kinderheikunde zugrunde-mit den Zusätzen aus der Anthroposophischen Medizin. Hierzu zählen künstlerische Therapien, anthroposophische Heilmittel (Kupfer, Arsen, Eisen, Citrus e fruct., Cydonia e fruct. und Levico-Wasser) und der Heilwille des Arztes.

Asthma is currently the most common chronic disease in childhood and youth.The causes cannot be clearly defined. The coincidence of antibiotic therapy and development of asthma in the first year has, however, been established. Allergic dispositions in the family are further factors. A factor in prevention is above all a 4-6 month period of breastfeeding. For older children, the Parsifal study has demonstrated the preventative effect of the anthroposophical curriculum in Waldorf schools. The evolution of childhood asthma varies, depending on the trigger (infections, allergies, stress). 50 % of all children with asthma will spontaneously recover by the end of puberty.Treatment is based on the system of stages established by the German Paediatric Society —with additions from anthroposophical medicine. These include art therapies, anthroposophical medicines—copper, arsenic, iron, Citrus e fruct., Cydonia e fruct and Levico Water—and the physician's will to heal.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS FÜR KINDERHEILKUNDE UND FAMILIENBEGLEITUNG, WINTERTHUR/SCHWEIZ
Kinderarzt (m/w/d) 
Facharzt für Allgemeinmedizin (m/w/d) 
More details

GESELLSCHAFT ANTHROPOSOPHISCHER ÄRZTINNEN UND ÄRZTE (GAÄD), MÜNCHEN/BERLIN
Geschäftsführer (m/w/d) 
More details

HOSPITAL AT HOME IN ARLESHEIM/SCHWEIZ
Arzt (m/w/d)
More details

ARZTPRAXIS AM ALEXANDERPLATZ, BERLIN
Facharzt für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin (m/w/d)
More details

HAUSARZTPRAXIS, BASEL/SCHWEIZ
Arzt (m/w/d)
More details

WALA, BAD BOLL/ECKWÄLDEN
Arzt (m/w/d)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI, ALBBRUCK
Ärztliche Leitung (m/w/d)
Psychologe (m/w/d)

More details