"Rechnen Sie auf die Kieselsäure " - Pharmazeutische Gesichtspunkte zu einer möglichen Optimierung der Equisetum-Therapie

Ulrich Meyer, Katja Staiger, Andrea Seitz
Article-ID: DMS-19939-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19939-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Mit einer üblichen Tee-Zubereitung lässt sich die in Equisetum arvense reichlich vorhandene Kieselsäure kaum extrahieren. Einweichen der Droge und eine mehrstündige Auskochung des Schachtelhalms erhöhen die Ausbeute der Säure beträchtlich. Es ist die Frage an die Ärzte, ob sich mit dieser in pharmazeutischer Hinsicht optimierten Zubereitung auch bessere oder andere therapeutische Ergebnisse erzielen lassen.

The high silica content of Equisetum arvense cannot really be extracted by making a tea in the usual way. Soaking the dried plant and then boiling it for several hours will considerably increase the yield. Our question to the physicians is if this pharmaceutically more effective method will also give better or different clinical results.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt Innere/Allgemeine Medizin (m/w/d)
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt Oberarzt Integrative Medizin (m/w/d)
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details