Die ätherischen Bildekräfte des Menschen und ihre Metamorphose in Gesundheit und Krankheit – ein Beitrag zur Physiologie und Physiopathologie der Biografie

Bernardo Kaliks
Article-ID: DMS-20567-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20567-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Der physische Leib wird in seiner Gestalt durch die Tätigkeit des Ätherleibes unterhalten, der diese Tätigkeit, substantiell, über den Eiweißorganismus des Menschen zum Ausdruck bringt. So wie der Ätherleib alle sieben Jahre eine Metamorphose durchläuft, die seine seelisch-geistige Entwicklung entscheidend bestimmt, so durchläuft auch die Eiweißorganisation des Menschen Jahrsiebt auf Jahrsiebt eine Verwandlung, in welcher das Immunsystem eine wichtige Rolle spielt. Störungen der Metamorphosen des Ätherleibes können sich in Regulationsstörungen des Immunsystems niederschlagen (wodurch autoimmune Erkrankungen mit einem chronischen Verlauf entstehen können) als auch in bestimmten psychischen Verhaltensmustern, die solche chronischen Erkrankungen typischerweise begleiten. Die Wahrnehmung dieser Manifestationen als eine Facette in der biografischen Entwicklung ist entscheidend für die Wahl einer angemessenen Behandlung dieser Patienten.

The etheric driving forces of the human being and its metamorphosis in health and illness – a contribution on the physiology and physiopathology of the biography

The human body is built and structured on the foundations of the etheric body. This occurs in part through the effect of the latter on the protein structure of the human body. The etheric body undergoes metamorphosis every seven years, modulating the development of the soul and spiritual capacities in each person. Similarly, the protein structure undergoes transformations through the same seven year interval, with the immune system having an important role in this transformation. Malfunctions in the metamorphosis of the etheric body may manifest both as an imbalance in the immune system (triggering chronic conditions such as autoimmune diseases) as well as specific psychological patterns of behavior that typically accompany such chronic diseases. The recognition of the constellation of such manifestations as a facet of the personal biographical development is decisive in our ability to appropriately treat these patients.

1 Steiner R. Considerações meditativas. GA 316. Palestra de 05.01.1924. São Paulo: João de Barro; 2007.

2 Steiner R. A Festa da Páscoa como um pedaço da história dos mistérios da humanidade. GA 233a. Palestra de 21.04.1924. São Paulo: Sociedade Antroposófica no Brasil; [s.d.].

3 Steiner R. Initiations-Erkenntnis. GA 227. Vortrag vom 29.08. 1923. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2000.

4 Selg P. Vom Logos menschlicher Physis. 2. Aufl. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2000.

5 Steiner R. Antroposofia como cosmosofia. 2ª parte. GA 208. Palestra de 29.10.1921. São Paulo: João de Barro; 2005.

6 Steiner R. Das Rätsel des Menschen. GA 170. Vortrag vom 12.08.1916. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1992.

7 Steiner R. Welche Bedeutung hat die okkulte Entwicklung des Menschen für seine Hüllen und sein Selbst? Dornach: Rudolf Steiner Nachlassverwaltung; 1957.

8 Steiner R. A fisiologia oculta. GA 128. Palestra de 23.03.1911. São Paulo: Antroposófica; 1987.

9 Steiner R, Wegman I. Elementos fundamentais para uma ampliação da arte de curar. GA 27. 2ª ed. São Paulo: Antroposófica; 2001.

10 Steiner R. Pontos de vista da ciência espiritual para a medicina. GA 313. Palestra de 16.04.1921. São Paulo: João de Barro; 2008.

11 Siewecke H. Anthroposophische Medizin. Dornach: Philosophisch-Anthroposophischer Verlag am Goetheanum; 1959.

12 Wolff O. Grundlagen einer geisteswissenschaftlich erweiterten Biochemie. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1998.

13 Steiner R, Wegman I. Grundlegendes für eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. GA 27. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

14 Steiner R. Antropologia meditativa. GA 302ª. São Paulo: Antroposófica; 1997.

15 Steiner R. Pontos de vista da ciência espiritual para a medicina. GA 313. Palestra de 11.04.1921. São Paulo: João de Barro; 2008.

16 Reiner J. Gesetzmäßigkeiten im Lebenslauf. In: Treichler M (Hg). Biographie und Krankheit. Stuttgart: Urachhaus; 1995.

17 Husemann F, Wolff O. Das Bild des Menschen als Grundlage der Heilkunst. 2. Band. 5. Aufl. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1991.

18 Steiner R. Considerações meditativas. GA 316. Palestra de 21.04.1924. São Paulo: João de Barro; 2007.

19 Von Uexküll T. Psychosomatische Medizin. 3. Aufl. München, Wien, Baltimore: Urban & Schwarzenberg; 1986.

20 Elia CCS, de Souza HSP. Imunologia da mucosa intestinal. São Paulo: Atheneu; 2001.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

WELEDA / ANTHROPOSOPHIC MEDICINE COMPETENCE CENTER (AMCC), ARLESHEIM
Senior Medical Advisor (m/w/d) 
More details

KRANKENHAUS LAHNHÖHE, LAHNSTEIN
Facharzt für Psychosom. Medizin (Chefarzt) (m/w/d) in Vollzeit und
Facharzt für Psychosom. Medizin und Psychotherapie (Stationsarzt, ggf. Oberarzt) (m/w/d) oder
Weiterbildungsassistent (m/w/d) 
Psycholog. Psychotherapeut (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
More details

TROXLER WERKSTÄTTEN, WUPPERTAL
Honorararzt (m/w/d) 
More details

INTEGRATIVE ALLGEMEINMEDIZIN TAUNUSSTEIN
Facharzt für Allgemeinmedizin (m/w/d) 
Weiterbildungsassistent Allgemeinmedizin (m/w/d)
More details