Rudolf Steiners „doppelte Buchführung“ zum Thema Entzündung und Geschwulst: Notizen vom Dezember 1920 (NB 43)

Jonathan Neisecke
Article-ID: DMS-21287-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21287-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Rudolf Steiner hat die Methode der „doppelten Buchführung“ 1923 einer Gruppe junger Ärzt*innen und Medizinstudierender zur Erarbeitung anthroposophisch-medizinischer Grundlagen empfohlen. Die bisher noch nicht gesamthaft publizierten Notizbucheintragungen Rudolf Steiners vom Dezember 1920 (NB 43) sind im Sinne einer „doppelten Buchführung“ verfasst. Sie geben einerseits Einblick, wie Steiner diese Methode selbst praktizierte. Andererseits enthalten sie wertvolle und bislang kaum ausgearbeitete Gesichtspunkte zum Thema Entzündung und Geschwulst, deren Zusammenhang mit Gehirn- und Samenbildung sowie diesbezügliche therapeutische Ansätze. Es lassen sich zahlreiche werkgeschichtliche Bezüge der in den Notizen angedeuteten geisteswissenschaftlichen Sachverhalte aufzeigen.

Rudolf Steiner’s “double-entry bookkeeping” on the subject of inflammation and tumour: Notes made in December 1920 (NB 43)

In 1923 Rudolf Steiner advised a group of young physicians and medical students to use double-entry bookkeeping for working out the basics of anthroposophic medicine. His notebook entries made in December 1920 (NB 43) are written in double-entry book-keeping style and have not yet been published in full. On the one hand they show how Steiner used the method himself, on the other hand they contain valuable, so far hardly developed points of view on the subject of inflammation and tumour, their connection with the formation of brain and semen and corresponding ideas for treatment. Numerous relationships may be found between the spiritual-scientific details referred to in the notes and Steiner’s work.

1 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst. Vorträge für Ärzte und Studierende der Medizin. GA 316. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009.

2 van Deventer MP. Die anthroposophisch-medizinische Bewegung in den verschiedenen Etappen ihrer Entwicklung. Dornach: Natura Verlag; 1982.

3 Groddeck W (Hg). Nachrichten der Rudolf Steiner-Nachlassverwaltung, Heft 16 (Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe). Dornach: Rudolf Steiner Nachlassverwaltung; 1966.

4 Selg P. Mensch und Mistel: Die Begründung der onkologischen Viscum-Behandlung durch Rudolf Steiner und Ita Wegman. Berlin: Salumed Verlag; 2016.

5 Neisecke J, Ramm H (Hg). Mistel und Krebs im Werk von Rudolf Steiner. Arlesheim: Verein für Krebsforschung; 2020.

6 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin (Erster Ärztekurs). GA 312. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2020.

7 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

8 Steiner R. Physiologisch- Therapeutisches auf Grundlage der Geisteswissenschaft. Zur Therapie und Hygiene. GA 314. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2011.

9 Selg P. Die „Wärme-Meditation“: Geschichtlicher Hintergrund und ideelle Beziehungen. 2. Aufl. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2006.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI, 
ALBBRUCK-SCHACHEN
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d) 
Psychologe (m/w/d)
More details

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN
Arzt (m/w/d) 
More details

ALLGEMEINARZTPRAXIS, KEMPTEN/ALLGÄU
Arzt (m/w/d) 
More details

THERAPEUTIKUM RAFFAEL, KREUZLINGEN (BODENSEE/SCHWEIZ)
Hausarzt (m/w/d) 
More details

KINDERARZTPRAXIS, SIGMARINGEN
Nachfolger (m/w/d) für Kinderarztpraxis 
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM ALPENHOF, RETTENBERG/ALLGÄU
Atnhroposophischer Arzt (m/w/d)
More details