Vom Glück, eine Rhythmische Einreibung zu machen – Versuch einer Seelenbetrachtung im Sinne eines „Subjektiv-Objektiven Erlebens“

Andreas Schmitt
Article-ID: DMS-21407-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21407-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Der Goldstandard wissenschaftlicher Forschung in der Medizin ist die statistische Analyse. Rudolf Steiner dagegen formulierte in Anlehnung an Goethe die Möglichkeit eines „Subjektiv-Objektiven“ als zukünftig für die Menschheit. Auch im wissenschaftlichen Diskurs, insbesondere im Bereich der Integrativen Medizin, ist ein zunehmendes Bewusstsein um die Bedeutung der subjektiv-qualitativen Ebene zu beobachten. In diesem Sinne ist auch der Artikel über die Rhythmischen Einreibungen gestaltet: Ausgehend von ganz persönlichen – und damit subjektiven – Erfahrungen führt der Artikel die Leser*innen durch die Schilderung der Phänomene aus der therapeutischen Erste-Person-Perspektive zum Mit-Erleben der objektiven Qualitäten der Rhythmischen Einreibungen. Dabei eröffnet sich ein Ausblick auf die Bedeutung dieser individuell-menschlichen Dimension in der Medizin und im wissenschaftlichen Kontext.

On the joy of doing a rhythmical embrocation – an attempt at contemplating the soul’s “Subjective-Objective Experience”

The gold standard of scientific research in medicine is statistical analysis. Rudolf Steiner, on the other hand, based on Goethe, formulated the possibility of a “Subjective- Objective” as future for humanity. Also in the scientific discourse, especially in the field of integrative medicine, an increasing awareness of the importance of the subjective-qualitative level can be observed. The article on rhythmical embrocation is also designed in this sense: Based on very personal – and thus subjective – experiences, the article leads the reader through the description of the phenomena from the therapeutic first-person perspective to experience the objective qualities of the rhythmical embrocation. This opens an outlook on the relevance of this individual-human dimension in medicine and in the scientific context.

1 Von Weizsäcker V. Natur und Geist. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht; 1954.

2 Frenzel S. Ein Versuch, die Wirkung der Rhythmischen Einreibungen nach Wegman/Hauschka anhand der anthroposophischen Menschenkunde zu erklären. Nicht veröffentlichte Hausarbeit im Expertenkurs für anthroposophische Pflege. Heidenheim; 2020.

3 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zur Vertiefung der Heilkunst. Vorträge für Ärzte und Studierende der Medizin. GA 316. Vortrag vom 02.01.1924. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2009.

4 Allmer C, Studer-Senn K. Rhythmische Massage unter dem Gesichtspunkt des Vortrages „Der unsichtbare Mensch in uns“. Teil 1: Ich-Ströme, Massagegriffe und Griffqualitäten. Der Merkurstab 2019;72(1):21–31. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21046-DE.

5 Heusser P. Der Ruf nach „Rehumanisierung“ von Medizin und Wissenschaft und die Aufgabe der Universität Witten/Herdecke. Der Merkurstab 2017;70(2):133–138. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20768-DE.

6 Steiner R. Richtkräfte im Chaos. Wie kann die seelische Not der Gegenwart überwunden werden? Vortrag vom 10.10.1916 (aus GA 168). Einzelausgabe. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2004.

7 Steiner R. Die Philosophie der Freiheit. GA 4. 17. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2021.

8 Bertram M, Kolbe HJ (Hg). Dimensionen therapeutischer Prozesse in der Integrativen Medizin: Ein ökologisches Modell. Wiesbaden: Springer; 2016. [Crossref]

9 Kappauf H. Was fehlt Ihnen? Woher – Wohin? Mut für eine mitmenschliche Medizin. Norderstedt: BoD; 2019.

10 Bertram M. Erforschung der Rhythmischen Einreibungen nach Wegman/Hauschka – ein lebenswissenschaftliches Problem. Der Merkurstab 2004;57(4):273–277. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18511-DE.

11 Steiner R. Die Sendung Michaels. Die Offenbarung der eigentlichen Geheimnisse des Menschenwesens. GA 194. Vortrag vom 30.11.1919. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

12 Von Weizsäcker V. Der Gestaltkreis. Theorie der Einheit von Wahrnehmen und Bewegen. Gesammelte Schriften. Band 4. Berlin: Suhrkamp Verlag; 1997.

13 Fintelmann V. Intuitive Medizin. 100 Jahre „Geisteswissenschaft und Medizin“. Die Drei – Zeitschrift für Anthroposophie in Wissenschaft, Kunst und sozialem Leben 2020;5:25–34.

14 Harari YN. 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert. München: C.H. Beck; 2019. [Crossref]

15 Steiner R. Vom Einheitsstaat zum dreigliedrigen sozialen Organismus. GA 334. Vortrag vom 06.01.1920. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1983.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

KINDERHEILKUNDE UND FAMILIENBEGLEITUNG, WINTERTHUR/SCHWEIZ
Kinderarzt (m/w/d) in Teilzeit
More details

MUTTER/VATER-KIND-KURHEIM KÜHBERG
BLAICHACH/ALLGÄU 
Facharzt (m/w/d) für Allgemeinmedizin 
Facharzt (m/w/d) für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
More details 

GESELLSCHAFT ANTHROPOSOPHISCHER ÄRZTE IN DEUTSCHLAND
Mitarbeit Öffentlichkeitsarbeit (in Teilzeit)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI,
ALBBRUCK-SCHACHEN
Ärztliche Leitung (m/w/d) mit
FA-Qualifikation Psychiatrie und Psychotherapie
More details

WELEDA / ANTHROPOSOPHIC MEDICINE COMPETENCE CENTER (AMCC), ARLESHEIM
Senior Medical Advisor (m/w/d) 
More details

KRANKENHAUS LAHNHÖHE, LAHNSTEIN
Facharzt für Psychosom. Medizin (Chefarzt) (m/w/d) in Vollzeit und
Facharzt für Psychosom. Medizin und Psychotherapie (Stationsarzt, ggf. Oberarzt) (m/w/d) oder
Weiterbildungsassistent (m/w/d) 
Psycholog. Psychotherapeut (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
More details

TROXLER WERKSTÄTTEN, WUPPERTAL
Honorararzt (m/w/d) 
More details