Heilsteine auflegen? Zur Wirkung von Edelsteinen auf den Menschen

Dankmar Bosse
Article-ID: DMS-18712-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18712-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

In letzter Zeit werden zunehmend Edelsteine und zahlreiche Minerale durch Auflegen auf den Körper als Heilsteine verwendet. Das hat verschiedene Probleme, die in dem Aufsatz verfolgt werden. In der Antike wurde eine Heilwirkung fast ausschließlich an den Farben erlebt. Das Mittelalter knüpft an dieseTraditionen an, es hat aber nur für wenige Edelsteine eine kontinuierliche Überlieferung gegeben, welche Steine mit welchen Namen benannt wurden. Die Neuzeit benennt die Minerale nach dem Chemismus und der Struktur, die aber zu der Art der Heilsteinwirkung keine Beziehung haben. Wir können drei verschiedene Wirkungsaspekte von Edelsteinen auf den Menschen unterscheiden: 1) Das Betrachten des Steins lässt uns frei und kann uns am Bilde ermahnen,Tugenden zu entwickeln, auf eine Zukunft hin. 2) Die äußerliche Wirkung von Heilsteinen bleibt problematisch in individuellen,empirischen Erfahrungen, die in ein diffuses Feld widersprüchlicher Empfehlungen münden und sich einem rationalen Verständnis entziehen, auch wenn wissenschaftliche Begriffe benutzt werden. 3) Aus geisteswissenschaftlicher Menschenkunde kann eine Therapie mit pharmazeutisch verarbeiteten Edelsteinen entstehen, die aus der Erkenntnis einer gemeinsamen Evolution von Mineral und Mensch begründet werden kann.

Cemstones and different minerals have been used increasingly in recent times to heal through contact with the body.This involves a number of problems, which are considered. In antiquity, healing was felt to come almost exclusively from the colours.These traditions were taken up again in medieval times, but only few gemstones have consistently borne the same names. Today, minerals are named according to their chemistry and structure, which, however, do not relate to their action as healing gemstones. Gemstones may act in three different ways. 1) Looking at them leaves us free; their image may remind us to develop virtues for the future. 2) The actions of externally applied gemstones are problematical, based on individual empirical experience and therefore a raft of contradictory recommendations that are beyond rational understanding. 3) The spiritual-scientific view of the human being could lead to pharmaceutical gemstone preparations, their use based on insight into the common evolution of mineral and human being.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS DR. WEICHERT, KEMPTEN/ALLGÄU
Weiterbildungsassistent oder
Facharzt (m/w/d)
für Allgemeinmedizin 

More details

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt (m/w/d)
Innere/Allgemeine Medizin

More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt/Oberarzt (m/w/d)
Integrative Medizin
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details