Integrative Behandlung chronischer Wunden unter besonderer Berücksichtigung des Honigs

Roland Zerm
Article-ID: DMS-19910-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19910-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Die Wundheilung verläuft in 4 Stadien (exsudative Phase, resorptive Phase, proliferative Phase und regenerative Phase). Gelegentlich werden die ersten beiden Phasen auch zu der sog. Reinigungsphase zusammengefasst. Darüber hinaus wird zwischen primärer und sekundärer Wund heilung unterschieden. Bei chronischen Wunden handelt es sich immer um eine sekundäre Wundheilung. Neben lokalen Einflussfaktoren wie Perfusion, Infektion, Druckbelastung etc. spielen systemische Faktoren wie Mangelernährung, Alter und Immunstatus, aber auch seelische Faktoren wie Disstress, Angst und Depression eine wichtige Rolle bei der Wundheilung und sollten therapeutisch berücksichtigt werden. Die lokale Wundbehandlung mit Honig wird ausführlich dargestellt. Weitere integrative Ansätze, zu denen neben einer medikamentösen Behandlung auch künstlerische Therapien gehören, werden dargestellt und begründet. Abschließend wird die Kasuistik einer Behandlung beidseitiger plantarer Ulzera i. R. eines diabetischen Fußsyndromes im Stadium 2D nach Wagner/ Armstrondarestellt.

Manuka honey Stages of healing Diabetic foot syndrome Distress Depression

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt Innere/Allgemeine Medizin (m/w/d)
More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt Oberarzt Integrative Medizin (m/w/d)
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details