Composito Mineralis cum Saccharo. Neue Herstellungsart der Mineralischen Komposition nach dem Modell der Kamillenwurzel

Andreas Arendt, Johanna Lobeck, Dieter Roth, Felix Schirmer, Albert J. Schmidli, Christoph Wirz
Article-ID: DMS-19916-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19916-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

Durch die von Rudolf Steiner angeregten Mineralischen Kompositionen nach dem Modell von Heilpflanzen findet eine Vertiefung der Heilwirkung im Vergleich zu den pflanzlichen Heilmitteln statt, da durch das Mineralische im Wesentlichen die IchOrganisation im Krankheits- und Heilungsprozess angesprochen wird. Aus der Beschäftigung mit der Kamillenwurzel hat eine medizinisch-pharmazeutische Arbeitsgruppe ein neues Heilmittel -Compositio Mineralis cum Saccharo D3-entwickelt. Das Besondere im pflanzlichen Prozess der Kamillenwurzel zeigt sich im Stauen von Substanzen wie Zucker, alkalischen Salze (= Salze der Alkalimetalle) und Kieselsäure, bevor die ganze Pflanze aufblüht, womit diese Stoffe maximal vitalisiert sind. Mit dieser Vitalität werden sie vom Menschen aufgenommen und über die Nierentätigkeit bis in das Nerven-Sinnes-System getrieben, von wo sie als „eine Art menschlichen Phantoms" die plastisch-gestaltende Kraft dieses Systems unterstützen. So wirkt die Mineralische Komposition nach dem Modell der Kamillenwurzel dem Krankheitsgeschehen einer zu stark ausstrahlenden Nierentätigkeit (sogenannte Nierenstrahlung), welches sich in einem typischen Symptomenkomplex zeigt, entgegen.

The mineral compositions based on the pattern of medicinal plants as suggested by Rudolf Steiner deepen the medicinal action compared to the medicinal plant as such, as the mineral principle essentially addresses the I organization in the disease and healing processes. A medical and pharmaceutical group has been developing a new medicament—Compositio Mineralis cum Saccharo D3—following a study of chamomile root. The vegetative process of chamomile root specifically holds back substances such as sugars, alkaline salts (= salts of alkaline metal) and silica before the whole plant bursts into flower, so that these substances are given maximum vitality. Human beings take them in with this vitality and thanks to kidney function to the neurosensory system. From there they act as a "kind of human phantom" to support the configuring powers ofthat system.The Mineral Composition modelled on chamomile root thus counteracts the pathological process of excessive "kidney radiation" which comes to expression in a typical complex of symptoms.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

KINDERARZTPRAXIS, SIGMARINGEN
Nachfolger (m/w/d) für Kinderarztpraxis 
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM ALPENHOF, RETTENBERG/ALLGÄU
Atnhroposophischer Arzt (m/w/d)
More details

REHA-ZENTRUM, ALBBRUCK-SCHACHEN
Facharzt (m/w/d) für
Psychiatrie und Psychosomatik
Psychologe (m/w/d)
More details

KINDERARZTPRAXIS, Stuttgart
Praxis abzugeben
More details

HAUSARZTPRAXIS, BASEL
Facharzt (m/w/d) für
Allgemeine Innere Medizin
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Psychologe oder psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) 
More details

KINDERARZTPRAXIS, AARAU/SCHWEIZ
Praxisnachfolge: Kinder- oder Allgemeinarzt (m/w/d)
More details

FILDERKLINIK, FILDERSTADT
Oberarzt (m/w/d) Kardiologie, Intensivmedizin
More details

KREUZLINGEN, BODENSEE/SCHWEIZ
Hausarzt (m/w/d) oder Praxisgemeinschaft
More details