Aspekte zur Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen aus anthroposophischer Sicht

Arne Schmidt
Article-ID: DMS-20262-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-20262-DE

In der vorliegenden Übersichtsarbeit werden Definitionsversuche psychischer Erkrankung und Behinderung, das Zusammenspiel des leiblich-seelisch-geistigen Menschen sowie Grundzüge der menschlichen Entwicklung in ihrem siebenfachen Schritt als Grundlage der Psychotherapie beschrieben. Daraus folgen einige Denkansätze einer anthroposophisch erweiterten Psychotherapie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Aspects of psychotherapy for children and adolescents – the anthroposophical point of view

In this article, attempts are described to define mental illness and disabilities, the interplay of body, soul and spirit, and the fundamental elements of human development in seven stages as a basis for psychotherapy. This leads to some thoughts on anthroposophically broadened psychotherapy for children, adolescents and adults.

1 Verfügbar unter http://de.wikipedia.org/wiki/Psycho therapie.

2 Verfügbar unter http://de.wikipedia.org/wiki/ Krankheit.

3 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zu einer Erweiterung der Heilkunst. GA 316. Vortrag vom 02.01.1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1987.

4 Schmidt A, Schneiders M, Döpfner M, Lehmkuhl G. Störungskonzepte für psychische Probleme bei Jugendlichen. Pilotstudie zur Validierung eines Fragebogens zu Störungskonzepten bei psychischen Problemen von Kindern und Jugend - lichen. Zeitschrift für Kinderund Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 2003;31(2):111−121. [Crossref]

5 Schmidt A, Lehmkuhl G. Krankheitskonzepte bei Kindern – Literaturübersicht. Fortschritte der Neurologie/Psychiatrie 1994; 62(2):50−65. [Crossref]

6 Ravens-Sieberer U, Wille N, Nickel J, Ottova V, Erhart M. Wohlbefinden und gesundheitsbezogene Lebensqualität aus einer bevölkerungsbezogenen Perspektive: Ergebnisse aus aktuellen internationalen und nationalen Studien. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie 2009;17(2):56−68. [Crossref]

7 Hollenweger J, Camargo OK. ICF-CY: Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Stuttgart, Bern, Toronto: Huber; 2011.

8 Liu KY, King M, Bearman PS. Social influence and the autism epidemic. American Journal of Sociology 2010;115(5):1387−1434. [Crossref]

9 von Weizsäcker V. Der Gestaltkreis. Theorie der Einheit von Wahrnehmen und Bewegen. 5. Aufl. Stuttgart: Thieme; 1986.

10 Steiner R. Westliche und öst - liche Weltgegensätzlichkeit. GA 83. Vortrag vom 02.06.1922. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1981.

11 Steiner R. Die Ergänzung heutiger Wissenschaften durch Anthroposophie. GA 73. Vortrag vom 05.11.1917. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1987.

12 Steiner R. Das Verhältnis der verschiedenen naturwissenschaftlichen Gebiete zur Astronomie. GA 323. Vortrag vom 01.01.1921. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1997.

13 Steiner R. Meditative Betrachtungen und Anleitungen zu einer Erweiterung der Heilkunst. GA 316. Vortrag vom 21.04.1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1987.

14 Steiner R, Wegman I. Grundlegendes zu einer Erweiterung der Heilkunst. GA 27. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

15 Steiner R. Die Kunst des Erziehens aus dem Erfassen der Menschenwesenheit. GA 311. Vortrag vom 13.08.1924. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1989.

16 Steiner R. Die geistig-seelischen Grundkräfte der Erziehungskunst. GA 305. Vortrag vom 19.08.1922. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

17 Rizzolatti G, Sinigaglia C, Griese F. Empathie und Spiegelneurone. Frankfurt: Suhrkamp; 2008. [Crossref]

18 Steiner R. Anthroposophische Menschenkunde und Pädagogik. GA 304. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1979.

19 Grossmann KE, Grossmann K. Bindung und menschliche Entwicklung: John Bowlby, Mary Ainsworth und die Grundlagen der Bindungstheorie. 3. Aufl. Stuttgart: Klett-Cotta; 2011.

20 Steiner R. Gegenwärtiges Geistesleben und Erziehung. GA 307. Vortrag vom 10.08.1923. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

21 Steiner R. Von Seelenrätseln. GA 21. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1983.

22 Steiner R. Menschenwerden, Weltenseele und Weltengeist. Erster Teil. GA 205. Vortrag vom 02.07.1921. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1987.

23 Steiner R. Geisteswissenschaftliche Behandlung sozialer und pädagogischer Fragen. GA 192. Vortrag vom 15.06.1919. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

24 Steiner R. Vom Leben des Menschen und der Erde, über das Wesen des Christentums. GA 349. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2005.

25 Steiner R. Die gesunde Entwicklung des Leiblich-Physischen als Grundlage der freien Entfaltung des Seelisch-Geistigen. GA 303. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1987.

26 Steiner R. Die Krisis der Gegenwart und der Weg zum gesunden Denken. GA 335. 9. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2005.

27 Steiner R. Allgemeine Menschenkunde. GA 293. Vortrag vom 03.09.1919. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1992.

28 Steiner R. Menschenerkenntnisse und Unterrichtsgestaltung. Vortrag vom 19.06.1921. GA 302. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1986.

29 Steiner R. Heilpädagogischer Kurs. GA 317. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

30 Grawe K, Donati R, Bernauer F. Psychotherapie im Wandel: Von der Konfession zur Profession. Göttingen: Hogrefe; 1994.

31 Hubble MA, Duncan BL, Miller SD (eds). The Heart and Soul of Change. What Works in Therapy. Washington: American Psychological Association; 1999. [Crossref]

32 Elhardt S. Tiefenpsychologie. Eine Einführung. 16. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer; 2006.

33 Steiner R. Individuelle Geistwesen und ihr Wirken in der Seele des Menschen. GA 178. Vorträge vom 10. und 11.11.1917. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1992.

34 Horn, HG. Anthroposophischpsychosomatischer Behandlungsansatz eines Pädiaters und Kinderpsychotherapeuten. Der Merkurstab 2013;66(4):351−363.

35 Steiner R. Von Jesus zu Christus. GA 131. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1988.

36 von Schlippe A, Schweitzer J. Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht; 1996.

37 de Shazer S. Der Dreh. Überraschende Wendungen und Lösungen in der systemischen Kurzzeittherapie. Weinheim: Carl Auer; 2012.

38 Linehan M. Die Dialektisch- Behaviorale Therapie zur Behandlung der Borderline- Persönlichkeitsstörung. Stuttgart: CIP Medien; 2007.

39 Shapiro F. EMDR, Grundlagen und Praxis. Handbuch zur Behandlung traumatisierter Menschen. Paderborn: Junfermann; 1998.

40 Roediger E. Praxis der Schematherapie. Stuttgart: Schattauer; 2011.

41 Grawe K. Neuropsychotherapie. Göttingen: Hogrefe; 2004. [Crossref]

42 Engel W. Gold im Zusammenklang mit Weihrauch und Myrrhe in der Arzneimittelherstellung. Merkurstab 2007;60(6):516−522.

43 Steiner R. Die Geheimwissenschaft im Umriss. GA 13. 30. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1989.

44 Steiner R. Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten. GA 13. 30. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1989.

45 Steiner R. Geistige Wirkungskräfte im Zusammenleben von alter und junger Generation. GA 217. 6. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1988.

46 Prokofieff SO. Die okkulte Bedeutung des Verzeihens. 3. Aufl. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1991.

47 Steiner R. Wege und Ziele des geistigen Menschen. GA 125. 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1992.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

HELIXOR HEILMITTEL GMBH, ROSENFELD
Kaufmännische Leitung (m/w/d)
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Oberärztin/Oberarzt für Psychiatrie und Psychotherapie
(80-100%)
More details

KLINIK ÖSCHELBRONN, ÖSCHELBRONN
Internisten (m/w/d)
More details

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt Allgemeine Innere Medizin
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM, 
RETTENBERG/ALLGÄU
Ärztin/Arzt
(50-75% oder auf Honorarbasis)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI RPK,
ALBBRUCK-SCHACHEN
Ärztliche Leitung (M,W,D) mit der
Fachrichtung Psychiatrie und Psychotherapie
(in Teil- oder Vollzeit)
More details

 

.................................................................................................

Export Citation