Metallzusätze in der Misteltherapie

Wolfram Engel, Frank Meyer, Hartmut Ramm, Gerhard Schaller
Article-ID: DMS-21118-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21118-DE

Metallzusätze wurden von Rudolf Steiner 1920 als wichtiges Element in die Misteltherapie bei Krebserkrankungen eingeführt. Zusammen mit der Mistel von spezifischen Wirtsbäumen verarbeitete Metallsalze stellen ein eigenständiges Wirkprinzip dar, das insbesondere der Stärkung der Ich-Organisation dient. Nachdem man anfangs eine breite Auswahl an Zusätzen erprobt hat, werden seit 1954 mit Malachit (natürliches Kupfercarbonat), Silbercarbonat und Quecksilbersulfat drei mit den untersonnigen Planeten zusammenhängende Metallsalze verwendet. Der Beitrag zeichnet nach, wie Rudolf Steiner die Metalle auf dem Hintergrund des tradierten Systems (Paracelsus) der so genannten Planetenmetalle für die moderne Medizin neu erschlossen und in originärer Weise insbesondere deren Verwendung als Wirkpartner der Mistel in der Onkologie angeregt hat. Er schuf damit wesentliche Grundlagen für die Individualisierung und Optimierung der Misteltherapie, deren Bedeutung im Beitrag diskutiert wird. Eine detaillierte Darstellung zur Geschichte und Herstellung sowie der Besonderheiten der Metallzusätze für die Misteltherapie wird erweitert durch praktische Gesichtspunkte für die Anwendung und einige typische Fallbeispiele.

Metal additives in mistletoe therapy

Metals were introduced into mistletoe therapy for cancer as an additive and an important element by Rudolf Steiner in 1920. Metal salts processed together with mistletoe of specific host trees represent an independent active principle, which serves in particular to strengthen the I organization. After initially testing a wide range of additives, since 1954 three metal salts associated with the so-called subsolar planets (Venus, Moon and Mercury) have been used: malachite (natural copper carbonate), silver carbonate and mercury sulfate. This article reveals, how Rudolf Steiner has redeveloped the therapy with metals with a grounding in the traditional systems (Paracelsus). He thus created the basis for the individualization and optimization of mistletoe therapy, the significance of which is discussed in the article. A detailed description of history, manufacturing and special features of the metal additives for mistletoe therapy is supplemented by practical aspects of their application and some typical case studies.

1 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 2. April 1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

2 Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (Hg). Vademecum Anthroposophische Arzneimittel. Bd 2. 4. Aufl. Der Merkurstab Supplement 2017;70: 993–994.

3 Robert Koch-Institut Zentrum für Krebsregisterdaten. Verfügbar unter www.krebsdaten.de (21.5.2019).

4 Steiner R. Physiologisch-Therapeutisches auf Grundlage der Geisteswissenschaft. Zur Therapie und Hygiene. GA 314. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1989.

5 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin (Erster Ärztekurs). GA 312. Vortrag vom 01.04.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

6 Kienle GS, Kiene H. Die Mistel in der Onkologie. Stuttgart, New York: Schattauer Verlag; 2003.

7 Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland (Hg). Vademecum Anthroposophische Arzneimittel. Bd 2. 4. Aufl. Der Merkurstab Supplement 2017;70.

8 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. Vortrag vom 03.09.1923. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

9 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. Vortrag vom 29.08.1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

10 Wilkens J. Misteltherapie: Differenzierte Anwendung der Mistel nach Wirtsbäumen. Stuttgart: Sonntag Verlag; 2006.

11 Sommer M, Soldner G. Die Mistel und ihre Wirtsbäume. Differenzierungen zur Optimierung der Therapie. Der Merkurstab 2000;53(1):29–43.

12 Baumgartner S. Mischprozesse. In: Meyer U, Pedersen PA (Hg). Anthroposophische Pharmazie. Berlin: Salumed Verlag; 2016: 503–506.

13 Selawry A. Metall-Funktionstypen in Psychologie und Medizin. Zur Therapie mit Silber, Merkur, Kupfer, Eisen, Zinn, Blei und Gold. Berlin: Salumed Verlag; 2015.

14 Nettesheim A von. Die magischen Werke. Wiesbaden: Marix Verlag; 2013.

15 Grünewald P. Der Stein der Weisen und der Merkurstab. Persephone, Arbeitsberichte der Medizinischen Sektion am Goetheanum Bd. 16. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2004.

16 Steiner R. Eine okkulte Physiologie. GA 128. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

17 Steiner R. Eine okkulte Physiologie. GA 128. Vortrag vom 28.03.1911. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

18 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

19 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 29.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

20 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 30.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

21 Steiner R. Mysteriengestaltungen. GA 232. Vortrag vom 01.12.1923. 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1998.

22 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. Vortrag vom 29.08.1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

23 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 26.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

24 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 25.03.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

25 Steiner R. Physiologisch- Therapeutisches auf Grundlage der Geisteswissenschaft. GA 314. Ärztebesprechung vom 22.04. 1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1989.

26 Wegman I. Beiblatt der Zeitschrift „Natura“ für die Mitglieder der medizinischen Sektion 1927;(1–2):1–20.

27 Leroi R. Der Kiesel und seine Rolle bei Tumor und Entzündung. Beiträge zu einer Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen 1980;33(2):45–57.

28 Leroi A. Das Carzinom und die Mistel in ihrer Beziehung zu den untersonnigen Planeten. Mitteilungsblatt des Vereins für Krebsforschung nach geisteswissenschaftlichen Ergebnissen von Dr. Rudolf Steiner 1950;(2):61–65.

29 Leroi A. Aus der Arbeit am Iscador. Mitteilungsblatt des Vereins für Krebsforschung nach geisteswissenschaftlichen Ergebnissen von Dr. Rudolf Steiner 1953;(6):331–336.

30 Steiner R. Das Initiaten- Bewusstsein. Die wahren und die falschen Wege der geistigen Forschung. GA 243. 6. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2004.

31 Engel W. Eisen in den Kom - positionsarzneimitteln Ferrum- Quarz und Ferrum hydroxydatum. In: Meyer U, Pedersen PA (Hg). Anthroposophische Pharmazie. Berlin: Salumed Verlag; 2016: 523–546.

32 Council of Europe/EDQM (Hg). European Pharmacopoeia 9.6. Straßburg/Frankreich; 2019.

33 The International Association of Anthroposophic Pharmacists (Hg). Anthroposophic Pharmaceutical Codex (APC). 4. Aufl. Stuttgart: Wissenschaftliche Buchgesellschaft; 2018.

34 Tröger W, Galun D, Reif M, Schumann A, Stanković N, Milićević M. Quality of life of patients with advanced pancreatic cancer during treatment with mistletoe: a randomized controlled trial. Dtsch Arztebl Int 2014;111(29–30):493–502. DOI: https://doi.org/10.3238/arztebl.2014. 0493.

35 Isacdor AG (Hg). ISCADOR® – Empfehlungen zur Therapie für Fachkreise. Version 5. Lörrach: Iscador AG; 2019.

36 Iscador AG (Hg). ISCADOR® – Empfehlungen zur Therapie für Fachkreise. Version 3. Arlesheim: Iscador AG; 2019.

37 Verfügbar unter https://www.fachinfo.de/suche/iscador (Juli 2018).

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

HELIXOR HEILMITTEL GMBH, ROSENFELD
Kaufmännische Leitung (m/w/d)
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Oberärztin/Oberarzt für Psychiatrie und Psychotherapie
(80-100%)
More details

KLINIK ÖSCHELBRONN, ÖSCHELBRONN
Internisten (m/w/d)
More details

GEMEINSCHAFTSPRAXIS THERAPEUTIKUM, BERN/SCHWEIZ
Ärztin/Arzt Allgemeine Innere Medizin
More details

MUTTER/VATER UND KIND KURHEIM, 
RETTENBERG/ALLGÄU
Ärztin/Arzt
(50-75% oder auf Honorarbasis)
More details

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI RPK,
ALBBRUCK-SCHACHEN
Ärztliche Leitung (M,W,D) mit der
Fachrichtung Psychiatrie und Psychotherapie
(in Teil- oder Vollzeit)
More details

 

.................................................................................................

Export Citation