Die Birkenmistel

Johannes Wilkens, Frank Meyer
Article-ID: DMS-21455-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21455-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

In der Erfahrung der Autoren hat die Birkenmistel (Viscum album, Betulae) vielfältige therapeutische Fähigkeiten. In tiefen Potenzen bzw. in höheren Konzentrationen wenden sie dieses Mittel bei Hauttumoren und anderen Krebserkrankungen an, vor allem wenn ein heller Hauttyp (Typ I) vorliegt. Bei der höher potenzierten Birkenmistel tritt das Hautthema umfassender auf: Dünnhäutigkeit oder sich in seiner Haut nicht wohlfühlen finden sich hier oft. Auch hilft die Birkenmistel bei Beziehungsproblemen in Partnerschaften und Ehen auf der Ebene der Sexualität und der Erotik. Sie ist hier eine Alternative oder Ergänzung zur Freud’schen Psychoanalyse, da sie hilft, Licht auf verdrängte Inhalte zu werfen. In einem weiteren umfassenderen Hauptgedanken wird gerade bei älteren Patienten auch der Vorhang zwischen Lebenden und Toten transparenter und erleichtert so den Geistkontakt.

Daneben besitzt die Birkenmistel, wie auch die Birke selbst, starke regenerative Kräfte bei Voralterungsprozessen der Haut und der Gelenke und kann auch einen Baustein der Therapie gegen Demenzerscheinungen bilden.

Birch mistletoe

In the experience of the authors, birch mistletoe (Viscum album, Betulae) has manifold therapeutic abilities. In low potencies or in higher concentrations, they use this remedy for skin tumours and other cancers, especially when a light skin type (type I) is present. In the higher potency birch mistletoe, the skin issue occurs more comprehensively: Thin-skinnedness or not feeling comfortable in one’s skin are often found here. Birch mistletoe also helps with relationship problems in partnerships and marriages on the level of sexuality and eroticism. Here it is an alternative or supplement to Freudian psychoanalysis, as it helps to shed light on repressed contents. In another broader main idea, especially with older patients, the curtain between the living and the dead also becomes more transparent, thus facilitating contact with the spirit. In addition, birch mistletoe, like birch itself, has strong regenerative powers in pre-ageing processes of the skin and joints and can also form a building block of therapy against dementia symptoms.

1 Rispens JA. Die Birke – ein Baum des immerwährenden Frühlings. Der Merkurstab 2012;65(2):88–100. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19937-DE.

2 Meyer U. Eiche und Birke – Heilmittel für allergische und dermatologische Erkrankungen. Der Merkurstab 1997;50(3):169–174. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-17074-DE.

3 Scheffler A, Edlund U, Ernst R. Zur Heilprozessidee von Birkenrinde und Hautkrankheiten. Der Merkurstab 2004;57(6):453–466. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18579-DE.

4 Steiner R. Geisteswissenschaft und Medizin. GA 312. Vortrag vom 04.04.1920. 7. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1999.

5 Steiner R. Das Wesen der Farben. GA 291. Vortrag vom 07.05.1981. 4. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

6 Göbel T. Die Bildung von Raum in der Baumwelt und im Menschen. In: Der Heilmittelbegriff bei Rudolf Steiner. Referate der Tagung 1981 der Anthroposophisch-Pharmazeutischen Arbeitsgemeinschaft. Stuttgart; 1981.

7 Culpeper N. The English Physician. University of Alabama Press; 2007.

8 Kremp D. Von der Heil- und Zauberkraft der Bäume im Frühling – Birke und Weide. Leipzig: Engelsdorfer Verlag; 2012.

9 Eilenstein H. Die Liebesgöttin Freya-Menglöd. [Die Götter der Germanen – Band 22.] Norderstedt: Books On Demand; 2018.

10 Vademecum Anthroposophische Arzneimittel. Band 1. 4. Aufl. München: Verlag der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland; 2017.

11 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. Vortrag vom 29.08.1924. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

12 Vademecum Anthroposophische Arzneimittel. Band 1. 4. Aufl. München: Verlag der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland; 2017.

13 dtv-Atlas Akupunktur. München: DTV; 1995.

14 Koepke-Staneva T. Farbmeridiantherapie nach Christel Heidemann: Die Lehre vom Ätherleib in Ost und West. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2003.

15 Wilkens J. Homöopathisierte Misteltherapie beim CUPSyndrom. Erfahrungsheilkunde 2020;69(05):260–264. DOI: https://doi.org/10.1055/a-1246-0659. [Crossref]

16 Steiner R. Rhythmen in Kosmos und im Menschenwesen. GA 350. Vortrag vom 28.07.1923. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1991.

17 Steiner R. Aus den Inhalten der esoterischen Stunden. Band III: 1913 und 1914; 1920–1923. GA 266/3. Esoterische Stunde 11.04.1913. 3. Aufl. Basel: Rudolf Steiner Verlag; 2015.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

REHA-ZENTRUM CHRISTIANI, ALBBRUCK
Ärztliche Leitung (m/w/d)
Psychologe (m/w/d)

More details

ISCADOR AG, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Leitung Herstellung
More details

GAÄD, BERLIN
Projektleitung Online-Veranstaltungen
More details

GEMEINSCHAFTSKRANKENHAUS HERDECKE
Therapeut (m/w/d) für Anthrop. Therapeutische Sprachgestaltung
More details

HAUSARZTPRAXIS, KÖLN
Praxisnachfolge (m/w/d)
More details

KLINIK ARLESHEIM, ARLESHEIM/SCHWEIZ
Oberarzt Leitender Arzt Geriatrie (m/w/d)
More details

PRAXIS AM BAHNHOF, RÜTI bei ZÜRICH
Anthroposophischer Arzt (m/w/d)
More details