Ita Wegman über die Behandlung des „Heufiebers“ (Pollinose) mit „Gencydo“

Tom Scheffers
Article-ID: DMS-21587-DE
DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21587-DE

  • Login
  • Get Access
  • Export Citation

1921 hat Rudolf Steiner mit einem Heilmittel aus Zitrone (Citrus limon) und Quitte (Cydonia oblonga) eine damals neue und einzigartige Therapie gegen „Heufieber“ geschaffen. Ita Wegman, die selbst an Heuschupfen litt, hat dieses Mittel bei sich selbst und bei vielen ihrer Patient:innen erfolgreich eingesetzt. 1923 verfasste sie für das damals bedeutendste niederländische Ärzteblatt einen Artikel über das neue „Gencydo“-Präparat. Dieser Artikel wird hiermit zum ersten Mal in deutscher Sprache publiziert, wobei zunächst die Entstehung und Ratio von Steiners Heuschnupfentherapie sowie der historische Kontext von Wegmans Publikation ausführlich beschrieben werden.

Aus Wegmans Darstellung, den kasuistischen Berichten und der ergänzenden kontextuellen Betrachtung wird klar, wie Steiners Therapiekonzept damals angedacht war, umgesetzt wurde und sich in der Praxis sehr bewährt hat. Auch heute, nach mehr als 100 Jahren, werden Gencydo® bzw. Gencydo-verwandte Präparate erfolgreich bei Pollinose und einer Reihe weiterer Erkrankungen eingesetzt.

Ita Wegman on the treatment of “hay fever” (pollinosis) with “Gencydo”

In 1921 Rudolf Steiner created a remedy from lemon (Citrus limon) and quince (Cydonia oblonga), which at that time was a new and unique therapy for “hay fever”. Ita Wegman, who herself suffered from hay fever, used this remedy successfully for herself and for many of her patients. In 1923 she wrote an article about the new “Gencydo” preparation for the then most important Dutch medical journal. This article is published herewith for the first time in German, beginning with a detailed description of the origin and therapeutic reasoning of Steiner’s hay fever therapy and the historical context of Wegman’s publication.

From Wegman’s account, the case reports and the contextual reflections, it becomes clear how Steiner’s concept of therapy was conceived at the time, was implemented and has proved very successful in practice. Even today, after more than 100 years, Gencydo® or Gencydo-related preparations are successfully used for pollinosis and a number of other diseases.

1 Zeylmans van Emmichoven JE. Wer war Ita Wegman. Eine Dokumentation. Band 1: 1876 bis 1925. 2. Aufl. Heidelberg: Edition Georgenberg; 1992.

2 Steiner R. Citrus medica und Gencydo. In: Krüger H (Hg). Heilmittelangaben Rudolf Steiners. Dornach: Medizinische Sektion am Goetheanum; 1969: 1–7.

3 Schrauth M. Histrionischdissoziative Symp tome bei psychiatrischen Patienten und ihre Behandlung im Rahmen eines naturheilkundlich-anthroposophischen Ansatzes mit einem Extrakt aus Citrus limon und Cydonia oblonga (Gencydo®). Dissertation. Freiburg: Medizinische Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau; 2005.

4 Pedersen PA. Pharmazeutische Betrachtungen zu Gencydo. Der Merkurstab 1990; 43(2):98–107. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-15585-DE. [Crossref]

5 Zwiauer J. Über die Quitte, den zweiten Bestandteil des Heuschnupfenpräparates Gencydo. Der Merkurstab 1991;44(3):206–207. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-15885-DE.

6 Meyer U. Die Quitte. Ein „Sonderling“ unter den Rosengewächsen. Ein Beitrag zum Verständnis der Komposition Citrus e fruc tibus/Cydonia e fructibus (Gencydo). Der Merkurstab 2005;58(6):491–497. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-18789-DE.

7 Erhardt H. Zur Entwicklungsgeschichte von Gencydo®. In: WELEDA Arzneimittelbrief: Gencydo. Schwäbisch Gmünd: WELEDA AG; 1998: 42–44.

8 WELEDA Arzneimittelverzeichnis 2019. Schwäbisch Gmünd: WELEDA AG; 2019.

9 Husemann F. Zur Therapie des Heuschnupfens. Der Merkurstab 1988;41(4):316–317.

10 Steiner R. Über Gesundheit und Krankheit. Grundlagen einer geisteswissenschaftlichen Sinneslehre. GA 348. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1959.

11 Steiner R. Wandtafelzeichnungen zum Vortragswerk Band XXV. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1995.

12 Steiner R. Anthroposophische Menschenerkenntnis und Medizin. GA 319. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1994.

13 Degenaar AG (Hg). Krankengeschichten. Krankheitsfälle und andere medizinische Fragen, besprochen mit Dr. Rudolf Steiner. Edi tion Persephone. Bd. 18. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2008.

14 Walter H. Grippe, Encephalitis, Poliomyelitis. Zur Pathogenese und Behandlung mit Krankengeschichten. Herausgegeben vom Klinisch-Therapeutischen Institut. Arlesheim; 1950.

15 Walter H. Der Krebs und seine Behandlung. Eine Sammlung von Krankengeschichten mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Für das Klinisch-Therapeutische Institut herausgegeben von dem Verein für Krebsforschung. Stuttgart/Arlesheim; 1953.

16 Walter H. Abnormitäten der geistig-seelischen Entwicklung in ihren Krankheitserscheinungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Wegleitung zum Verständnis einer Sammlung von Krankengeschichten mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Arlesheim: Verlag des Klinisch-Therapeutischen Institutes; 1955.

17 Walter H. Die sieben Hauptmetalle. Ihre Beziehung zu Welt, Erde und Mensch als Hintergrund zum Verständnis einer Sammlung von Krankengeschichten mit therapeutischen Hinweisen von Rudolf Steiner. Dornach: Philosophisch-Anthroposophischer Verlag am Goetheanum; 1966.

18 Walter H. Die Pflanzenwelt. Ihre Verwandtschaft zur Erdenund Menschheitsentwicklung. Versuch einer Pflanzensystematik als Verstän digungsgrundlage für die Therapie. Spezieller Teil für Ärzte. Krankengeschichten und Berichte mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Arlesheim: Natura Verlag; 1971.

19 Scheffers TPH. Die Milz im Werk Rudolf Steiners. Dissertation. Universität Witten/Herdecke, Fakultät für Gesundheit; 2021.

20 Steiner R. Fall Nr. 45. In: Walter H. Die sieben Hauptmetalle. Ihre Beziehung zu Welt, Erde und Mensch als Hintergrund zum Verständnis einer Sammlung von Krankengeschichten mit therapeutischen Hinweisen von Rudolf Steiner. Dornach: Philosophisch-Anthroposophischer Verlag am Goetheanum; 1966: 230.

21 Steiner R. Fall Nr. 16. In: Walter H. Der Krebs und seine Behandlung. Eine Sammlung von Krankengeschichten mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Für das Klinisch-Therapeutische Institut herausgegeben von dem Verein für Krebsforschung. Stuttgart/Arlesheim; 1953: 42–43.

22 Steiner R. Ärztebesprechung. In: Degenaar AG (Hg). Krankengeschichten. Krankheitsfälle und andere medizinische Fragen, besprochen mit Dr. Rudolf Steiner. Edition Persephone. Bd. 18. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2008: 125–126.

23 Steiner R. Fall Nr. 109. In: Walter H. Die sieben Hauptmetalle. Ihre Beziehung zu Welt, Erde und Mensch als Hintergrund zum Verständnis einer Sammlung von Krankengeschichten mit therapeutischen Hinweisen von Rudolf Steiner. Dornach: Philosophisch-Anthroposophischer Verlag am Goetheanum; 1966: 266–267.

24 Vademecum Anthroposophische Arzneimittel. 2 Bde. 4. Aufl. München: Verlag der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland; 2017.

25 Soldner G, Stellmann HM. Individuelle Pädiatrie. Leib liche, seelische und geistige Aspekte in Diagnostik und Beratung. Anthroposophisch-homöopathische Therapie. 5. Aufl. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2018.

26 Steiner R. Die Schöpfung der Welt und des Menschen. Erdenleben und Sternenwirken. GA 354. 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2000.

27 Steiner R. Fall Nr. 31. In: Walter H. Abnormitäten der geistig-seelischen Entwicklung in ihren Krankheitserscheinungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Wegleitung zum Verständnis einer Sammlung von Krankengeschichten mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Arlesheim: Verlag des Klinisch-Therapeutischen Institutes; 1955: 55–57.

28 Steiner R. Fall Nr. 18. In: Degenaar AG (Hg). Krankengeschichten. Krankheitsfälle und andere medizinische Fragen, besprochen mit Dr. Rudolf Steiner. Edition Persephone. Bd. 18. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2008: 24.

29 Palmer O, Husemann F. Krankengeschichte [Asthma bronchiale]. Beiträge zu einer Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaft lichen Erkenntnissen 1971;24(1):21–22.

30 Steiner R. Fall Nr. 143. In: Walter H. Die Pflanzenwelt. Ihre Verwandtschaft zur Erden- und Menschheitsentwicklung. Versuch einer Pflanzensystematik als Verständigungsgrundlage für die Therapie. Spezieller Teil für Ärzte. Krankengeschichten und Berichte mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Arlesheim: Natura Verlag; 1971: 211–212.

31 Suchantke G. Ergebnisse und Erfahrungen in der Behandlung des Asthma bronchiale. Aus dem Klinisch-Therapeutischen Institut, Arlesheim bei Basel. Beiblatt Nr. 20, Februar/März 1933. In: Wegman I (Hg). Beiblätter der Zeitschrift „Natura“. Eine Zeitschrift zur Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlicher Menschenkunde für die Mitglieder der Medizinischen Sektion. (Unveränderter Nachdruck der Einzelhefte von 1926 bis 1936.) Dornach: Natura Verlag/Verlag am Goetheanum; 2000: 222–240.

32 Wegman I. Medizinischtherapeutische Korrespondenzen. Herausgegeben von Peter Selg. Dornach: Verlag am Goetheanum; 2007.

33 Steiner R. Fall Nr. 62. In: Walter H. Die Pflanzenwelt. Ihre Verwandtschaft zur Erden- und Menschheitsentwicklung. Versuch einer Pflanzensystematik als Verständigungsgrundlage für die Therapie. Spezieller Teil für Ärzte. Krankengeschichten und Berichte mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Arlesheim: Natura Verlag, Arlesheim; 1971: 157–158.

34 Nederlandse Vereniging van Antroposofische Artsen (Hg). Repertorium Antropo sofische Geneesmiddelen. Zeist; 2017.

35 Steiner R. Fall Nr. 140. In: Walter H. Die Pflanzenwelt. Ihre Verwandtschaft zur Erden- und Menschheitsentwicklung. Versuch einer Pflanzensystematik als Verständigungsgrundlage für die Therapie. Spezieller Teil für Ärzte. Krankengeschichten und Berichte mit Hinweisen von Dr. Rudolf Steiner. Arlesheim: Natura Verlag; 1971: 211.

36 Girke M. Innere Medizin. Grundlagen und therapeutische Konzepte der Anthroposophischen Medizin. 2. Aufl. Berlin: Salumed Verlag; 2012.

37 Schrauth M, Rißmann W. Gencydo® in der Therapie dissoziativer Symptome. Eine longitudinale, prospektive Anwendungsbeobachtung bei psychiatrischen Patienten. Der Merkurstab 2009;62(1):20–25. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-19372-DE.

38 Wegman I. De hooikoorts en haar behandeling met gencydo. Nederlands Tijdschrift voor Geneeskunde 1923;67:1329–1333.

39 Verfügbar unter www.ntvg.nl und https://nl.wikipedia.org/wiki/Nederlands_Tijdschrift_voor_Geneeskunde (29.07.2022).

40 Zeylmans van Emmichoven FW. Grundlegendes für eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erken[n]tnissen, von Dr. Rudolf Steiner und Dr. Ita Wegman. Nederlands Tijdschrift voor Geneeskunde 1926;70:66–68.

41 de Feyfer FMG. Das goldene Buch des Hippokrates, eine medizinische Geographie aus dem Altertum. Uebersetzt und erläutert von Dr. Gerhard Jacobj. Nederlands Tijdschrift voor Geneeskunde 1930;74:3449–3450.

42 Peipers F. Die diesjährigen Erfahrungen mit Aestivodoron, dem Heufiebermittel des klinisch-therapeutischen Institutes „Der Kommende Tag“ Stuttgart von Dr. F. Peipers, Arzt am Institut. Sonderdruck aus dem Jahresbericht des „Heufieberbund E. V.“ (Verein zur Bekämpfung des Heufieberleidens); o. J.

43 Kugler W (Hg). Beiträge zur Rudolf Steiner Gesamtausgabe Heft 118/119: Rudolf Steiner und die Gründung der Weleda. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 1997.

44 Nelson HS. The evolution of allergy immunotherapy. Review. Annals of Allergy, Asthma & Immunology 2021;126(4):357–366. DOI: https://doi.org/10.1016/j.anai.2020.11.011. [Crossref]

45 Dunbar WP. The present state of our knowledge of hay-fever: being a paper presented at the Berlin congress of the Royal Institute of Public Health. Journal of Hygiene 1913;13(2):105–148. DOI: https://doi.org/10.1017/S0022172400005325. [Crossref]

46 Pfaar O, Bachert C, Bufe A, et al. Leitlinie zur (allergen-) spezifischen Immuntherapie bei IgE-vermittelten allergischen Erkrankungen. Allergo Journal International 2014;23:282–319. DOI: https://doi.org/10.1007/s40629-014-0032-2. [Crossref]

47 Steiner R. Das graphische Werk. Textband und Bildband. GA K 45. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2005.

48 Berichte über die Behandlung mit dem Heuschnupfen-Mittel „Gencydo“. Herausgegeben von der Internationalen Laboratorium Aktiengesellschaft. Arlesheim (Schweiz); o. J.

49 Steiner R, Wegman I. Grundlegendes für eine Erweiterung der Heilkunst nach geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. GA 27. 8. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag; 2014.

50 Steiner R. Fall Nr. 167. In: Walter H. Die sieben Hauptmetalle. Ihre Beziehung zu Welt, Erde und Mensch als Hintergrund zum Verständnis einer Sammlung von Krankengeschichten mit therapeutischen Hinweisen von Rudolf Steiner. Dornach: Philosophisch-Anthroposophischer Verlag am Goetheanum; 1966: 301.

51 Ehrler P, Warning A, Schneider K, et al. Die Wirksamkeit der heileurythmischen Therapielautreihe TSRMA bei allergischer Rhinopathie – Eine qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring. Der Merkurstab 2021;74(1):37–44. DOI: https://doi.org/10.14271/DMS-21307-DE.

52 Baars EW. Evidence-Based Curative Health Promotion: A Systems Based Biology-Orientated Treatment of Seasonal Allergic Rhinitis with Citrus/Cydonia comp. PhD thesis. Wageningen: Wageningen University; 2011.

53 Baars EW, Kienle GS, Heusser P, et al. Anthroposophic medicinal products: a literature review of features, similarities and differences to conventional medicinal products, scientific and regulatory assessment. Global Advances in Health and Medicine 2022;11:1–17. DOI: https://doi.org/10.1177/21649561211073079. [Crossref]

54 Meister D, Oelmüller B, Zühlke H. HNO-Heilkunde. Integrative Konzepte und Grundlagen der Anthropo sophischen Medizin. Berlin: Salumed Verlag; 2021.

55 Roemer F. Therapiekonzepte der Anthroposophischen Medizin. Stufenpläne mit Differenzialdiagnostik. Stuttgart: Karl F. Haug Verlag; 2014.

56 Husemann F, Wolff O. Das Bild des Menschen als Grundlage der Heilkunst. Bd. 3. 4. Aufl. Stuttgart: Verlag Freies Geistesleben; 1993.

57 Fintelmann V. Intuitive Medizin. Anthroposophische Medizin in der Praxis. 5. Aufl. Stuttgart: Hippokrates Verlag; 2007.

58 Pocket-Vademecum für häufige klinische Indikationen. Anthroposophische Arzneimittel und Äußere Anwendungen. München: Verlag der Gesellschaft Anthroposophischer Ärztinnen und Ärzte in Deutschland e. V.; 2022.

59 Vogel HH. Wege der Heilmittelfindung am Beispiel der WALA Heilmittel-Kompositionen. 2 Bände. Reprint. Berlin: Salumed Verlag; 2019.

Merkurstab Newsletter
Latest content with links to all articles.
Free of charge. Without obligation.
Open access to selected articles.
Sign up


J O B   M A R K E T

PRAXIS DR. WEICHERT, KEMPTEN/ALLGÄU
Weiterbildungsassistent oder
Facharzt (m/w/d)
für Allgemeinmedizin 

More details

PRAXIS FÜR ALLGEMEIN- UND FAMILIENMEDIZIN, FILDERSTADT
Facharzt oder WB-Assistenzarzt (m/w/d)
Innere/Allgemeine Medizin

More details

PARACELSUS-KRANKENHAUS,
BAD LIEBENZELL-UNTERLENGENHARDT
Arzt in Weiterbildung (m/w/d)
Innere Medizin/Allgemeinmedizin
More details

KANTONSSPITAL AARAU/SCHWEIZ
Assistenzarzt/Oberarzt (m/w/d)
Integrative Medizin
More details

PRAXIS KIKOMED, AARAU/SCHWEIZ
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin (m/w/d)
Facharzt für Allgemeine Innere Medizin (m/w/d)

More details