Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Neues aus der Forschung

Sicherheit von anthroposophischen Arzneimitteln gewährleistet! 
Anthroposophische Arzneimittel (AMP) sind in Europa und international weit verbreitet. Eine retrolektive Sicherheitsanalyse von Pharmakovigilanzdaten umfasste 99,4 % (1596/1606) aller in Deutschland im Studienzeitraum 2010 - 2017 vermarkteten AMP. Die relative Häufigkeit von unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) für AMPs lag bei 1,5 pro Million verkaufter maximaler Tagesdosen. Die grosse Mehrheit der Patienten (91,9 %) erholte sich von den Nebenwirkungen oder war dabei, sich davon zu erholen und es gab keine Berichte mit tödlichem Ausgang. Der Originalartikel mit detaillierten Ergebnissen ist frei verfügbar unter 
https://doi.org/10.1007/s40801-021-00262-7.


Weiterführende Informationen zur Anthroposophischen Medizin