Onkologie

 

In jedem Stadium einer Krebserkrankung können vielfältige therapie- oder krankheitsassoziierte Symptome auftreten – wie beispielsweise Cancer Fatigue oder Chemotherapie-induzierte Beschwerden –, die mit anthroposophischen Medikamenten und symptomspezifischen interdisziplinären Behandlungskonzepten wirksam gebessert werden können.

Hier bieten wir ärztliche und therapeutische Empfehlungen für die Praxis.

Ebenso wichtig ist uns die Frage, wie Patienten im Sinne des salutogenetischen Ansatzes aktive Mitgestalter auf ihrem Heilungsweg werden können. Eine Begegnung auf Augenhöhe hilft, für die jeweils individuelle Krankheitssituation angemessene Formen der Behandlung zu finden.

 

 

 

 

 

 

Neues aus der Forschung

Studie bestätigt Zusammenhang zwischen hohem Bildschirmmedienkonsum und Autismus bei Jungen im Kleinkindalter
In einer Kohortenstudie in Japan wurden die Daten von 84.030 Mutter-Kind-Paaren hinsichtlich eines Zusammenhangs zwischen hohem Bildschirmmedienkonsum der Kinder im Alter von einem Jahr und der Diagnose Autismus-Spektrum-Störung (ASD) durch einen Arzt oder eine Ärztin im Alter von drei Jahren untersucht. Die Datenerhebung verlief über eine Befragung der täglichen Bildschirmnutzungsdauer der Kinder im Alter von einem und drei Jahren sowie einer Befragung nach der Diagnose ASD durch einen Arzt oder eine Ärztin im Alter von drei Jahren. Die Studie belegt: Ausgedehnter elektronischer Bildschirmmedienkonsum im Alter von einem Jahr verdreifacht bei Jungen die Diagnose eines Autismus im Alter von drei Jahren. Dieser Effekt ist dosisabhängig (https://doi.org/10.1001/jamapediatrics.2021.5778). Daher "Bildschirmfrei bis drei!": 
https://bildschirmfrei-bis-3.de/


Weiterführende Informationen zur Anthroposophischen Medizin